Störung bei WhatsApp - So reagieren Nutzer

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

WhatsApp ist einer der beliebteste Messenger weltweit. Eine Störung trifft deshalb sehr viele Menschen. Wir haben Reaktionen zu #whatsappdown auf Twitter gesammelt - von lustig bis verzweifelt.

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Viele Menschen kommunizieren vor allem über WhatsApp. Fällt der Messenger aus, glauben sie, nicht mehr erreichbar zu sein. Höchstens noch über Twitter. Und wenn auch der Kurznachrichtendienst ausfällt?

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Manche denken ja, die Welt gehe unter, wenn WhatsApp ausfällt. Und ausgerechnet in diesem Moment kann man der Familie nicht über WhatsApp mitteilen, dass es einem gut geht. Aber es gibt ja noch den Facebook Safety Check.

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: Auf Twitter sorgte der Ausfall von WhatsApp für gute Laune. 

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Einige Nutzer dachten schon über eine Alternative zu WhatsApp nach. Aber bei einigen Menschen ist es lange her, dass sie eine SMS geschrieben haben. Sie müssen erst einmal fragen, wie das geht?

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Das Problem ist ja schon: Mit welcher App schreibt man eigentlich eine SMS?

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Andere Nutzer versuchten während #whatsappdown etwas Neues: Sie unterhielten sich.

So reagieren Nutzer auf die Störung bei WhatsApp

Es gab auch schon erste Vermutungen, wer für die Störung verantwortlich sein könnte: War es vielleicht derjenige, der an seinem letzten Arbeitstag den Twitter-Account von Donald Trump deaktiviert hatte?