| 11.25 Uhr

Video nach Cyberattacke
Passwörter von TV5 Monde in TV-Interview zu sehen

TV 5 Monde: Passwörter nach Attacke unabsichtlich veröffentlicht
Dieses Interview wird heiß diskutiert: Auf den Zetteln im Hintergrund sind Passwörter ablesbar. FOTO: Screenshot/francetvinfo.fr
Düsseldorf. Die genauen Hintergründe der Cyberattacke auf den französischsprachigen Fernsehsender TV5 Monde sind weiter noch unklar. Ein Fernsehbericht zeigt jedoch, wie leichtfertig der Sender mit Daten umgeht. In einem Interview mit einem Redakteur sind im Hintergrund die Passwörter für die Konten in sozialen Netzwerken zu sehen. Von Henning Bulka

In dem Beitrag des französischen Nachrichtenformats 13 Heures vom Donnerstagabend - also nach der Attacke - wird ab Minute 3:44 der Redakteur David Delos von TV 5 Monde interviewt. Im Hintergrund zu sehen: eine Glaswand vollgehängt mit Zetteln, auf denen unter anderem auch die Zugangsdaten zu den Konten sozialer Medien zu sehen sind.

Das Bild ist zwar undeutlich. Zumindest das Passwort für den YouTube-Kanal des Fernsehsenders ist aber einigermaßen deutlich zu erkennen. Offenbar lautete es bis vor kurzem noch "lemotdepassedeyoutube", zu Deutsch "das Passwort für YouTube".

Offen ist noch, ob dieser leichtfertige Umgang mit Zugangsdaten direkt etwas mit dem Angriff auf den Sender am Donnerstag zu tun hat.

Cyberattacke legte Fernsehsender stundenlang lahm

Durch den Angriff musste TV5 Monde alle 11 Programme abschalten. Drei Stunden lang war nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen. Danach strahlte der Sender vorproduziertes Material aus; die Nachrichtensendungen fielen aus. Die Facebook-Seite wurde ebenso attackiert wie das interne Netzwerk des Senders. Die Täter veröffentlichten Ausweise und Lebensläufe von angeblichen Verwandten der Soldaten, die sich im Irak an Luftangriffen gegen den IS beteiligen.

Es war eine offenbar lange geplante Offensive gegen den vom französischen Staat mitfinanzierten Sender, der in 200 Ländern, darunter auch Deutschland, zu sehen ist. Die Terroristen hatten anscheinend wochenlang Informationen gesammelt, die ihnen Zugang zum Netz des Senders verschafften.

(RPO, HeBu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

TV 5 Monde: Passwörter nach Attacke unabsichtlich veröffentlicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.