| 17.29 Uhr

Urteil wegen Volksverhetzung
"Flüchtlinge ertränken" - Frau muss 900 Euro Strafe zahlen

Urteil wegen Volksverhetzung: "Flüchtlinge ertränken - Frau muss 900 Euro Strafe zahlen
Rechte Hetze im Netz (Symbolbild). FOTO: dpa, abu
Luckenwalde. Eine 28-jährige Frau in Brandenburg ist nach einem hetzerischen Kommentar gegen Flüchtlinge auf Facebook zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Das Amtsgericht Luckenwalde sah den Straftatbestand der Volksverhetzung als erwiesen an und verhängte eine Strafe von 90 Tagessätzen à zehn Euro, wie Amtsgerichtsdirektorin Roswitha Neumaier am Mittwoch erklärte.

Die 28-Jährige habe vor Gericht eingeräumt, dass sie auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Oktober 2015 in dem sozialen Netzwerk gefordert habe, Flüchtlinge zu ertränken.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urteil wegen Volksverhetzung: "Flüchtlinge ertränken - Frau muss 900 Euro Strafe zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.