| 14.42 Uhr

Youtube-Stars
Das müssen Eltern zu den Videodays in Köln wissen

Videodays 2015 Köln: Was Eltern zum Youtube-Event wissen müssen
FOTO: Screenshot / facebook.com/videodays
Köln. Wild, wilder, Videodays: Europas größtes Youtuber-Treffen steht vor der Tür. Für viele Jugendliche Grund genug, nach Köln zu reisen – mit im Gepäck: ihre Eltern. Worauf diese sich gefasst machen sollten, haben wir zusammengefasst.   Von Katharina Stanienda

Am 7. und 8. August herrscht wieder Kreischalarm in Köln. Die Videodays 2015 finden statt und tausende Youtube-Fans werden dazu in der Lanxess-Arena erwartet. Weil viele Fans aber gerade einmal 12 Jahre alt oder jünger sind, haben sie ihre Eltern mit im Schlepptau. Diese können den Hype um diese "Youtube-Stars" oft nicht ganz nachvollziehen.

Das sind die Videodays 2015

Das, was einmal im kleinen Rahmen angefangen hat, hat nun weite Kreise gezogen: Die ersten Videodays fanden 2010 aus einer spontanen Idee heraus statt. Gerade einmal 400 Besucher waren zur Spielemesse Gamescom nach Köln gereist, um ihre Youtube-Stars zu feiern – damals noch unter dem simplen Namen Youtuber-Treffen. Heute sieht das ganz anders aus.

Die Youtube-Community wächst stetig und so ist es nicht verwunderlich, dass die Videodays im vergangenen Jahr 15.000 Besucher anziehen konnten. Nicht mit eingerechnet: die Millionen Menschen, die die Videodays über Rundfunk, Presse und TV erreicht haben. Das sind Ausmaße, die einem etablierten Musikfestival gleichkommen.

Videodays – das sind zwei Tage, an denen Jugendliche die Möglichkeit haben, ihren Idolen nahe zu kommen. Besonders im Fokus: Der "Communityday" am Freitag (07.08.2015), der speziell für den Kontakt zwischen Machern und Fans gedacht ist. Dann können Fans Messestände besuchen, Merchandise kaufen, mit ihren Youtube-Stars quatschen, auf Autogrammjagd gehen und Selfies schießen.

Darüber hinaus erwartet die Besucher ein durchgeplantes Programm, bei dem die Youtuber auf der großen Bühne für ihre Fans auftreten – der "Showday" am Samstag (08.08.2015). Beginn ist um 13 Uhr.

Wichtig zu wissen: Getränke und Verpflegung dürfen an beiden Tagen nicht mit in die Lanxess-Arena genommen werden. Diese können nur in der Arena selbst erworben werden.

Youtuber sind die wirklichen Stars der Teenager

Zwar werden am nicht alle Stars aus der Youtube-Landschaft zu den Videodays in Köln erscheinen, aber es wird dennoch eine beachtliche Anzahl anwesend sein. Mit von der Partie sind unter anderem Y-Titty, Simon Desue, LionZ, Dagibee, die Lochis sowie Udo Bönstrup.

"Stars" mit denen Eltern in der Regel nicht viel anfangen können. Dabei dürften sie den Hype aus ihrer eigenen Jugend kennen. Nur dass ihre Idole nicht Bibi, Dner oder Unge hießen, sondern Beatles oder ABBA.

Mit dem feinen Unterschied, dass Youtube eine interaktive Videoplattform ist und über die Kommentare eine enge Bindung zwischen Fan und Star ermöglicht. Was die Youtuber bewegt, was sie denken - Songparodien, Schminktutorials, Gamer-Tipps - das erfahren Fans unmittelbar von ihren Idolen und nicht über Dritte.

Wer gut vorbereitet mit seinen Kindern in die Videodays starten möchte, lädt sich am besten die dazugehörige App herunter. Diese ist sowohl für iOS als auch für Android erhältlich, zeigt, welcher Youtube-Star wann und wo auftritt, und liefert noch weitere wichtige Informationen rund um die Videodays.

Einen Ticketverkauf vor Ort wird es nicht geben. Die Veranstaltung ist laut den Organisatoren mit 15.000 Tickets ausverkauft.

Fotos der VideoDays 2014 finden Sie auf TONIGHT.de!

(RPO)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Videodays 2015 Köln: Was Eltern zum Youtube-Event wissen müssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.