| 22.24 Uhr

Webvideopreis
Fans bejubeln die Youtube-Stars in Düsseldorf

Düsseldorf. In Düsseldorf ist am Samstagabend der Webvideopreis 2015 verliehen worden. 2000 Gäste waren bei der Gala im Castello dabei. Mehr als 1000 Fans haben ihren Idolen am roten Teppich zugejubelt. Von Henning Bulka

Gronkh, Kelly MissesVlog, Rocket BeansTV und darkvictory – das sind die Namen, die für die Webvideoszene im vergangenen Jahr stehen. Sie sind nur einige der Preisträger des mittlerweile fünften Webvideopreises. Gronkh, mit bürgerlichem Namen Erik Range, hat mit 3,6 Millionen Abonnenten den größten deutschen Kanal auf Youtube. Dort kommentiert er auf humorvolle Weise Videspiele. Gronkh wurde mit dem Ehrenpreis in der Kategorie "National" ausgezeichnet.

Gleich drei Preise – davon zwei vom Veranstalter, der European Web Video Academy – gingen an den Youtube-Animationskünstler darkviktory. Er hat für den ersten Beitrag aus der Serie "#TubeClash" den Preis für das beste Video des Jahres erhalten.

Die Webvideoszene hat aber auch eine weibliche Seite. Das zeigte die Auszeichnung für Kelly MissesVlog aus Franken als "Frau des Jahres". Moderiert wurde die Gala von Komiker und Produzent Christian Ulmen. Die Preisverleihung wurde neben einem Livestream im Netz auch live im Digitalsender EinsPlus übertragen.

Hier können Sie die Tweets unserer Reporter nachlesen.

Das sind alle Gewinner des Webvideopreises 2015:

Person of the Year Male: RocketbeansTV

Person of the Year Female: Kelly MissesVlog

Comedy: Space Froges – "Wenn Werbung ehrlich wäre 2"

Gaming: Fabian Siegismund & David Hain – "Sieg Hain"

Journalism: Marti Fischer feat. Tommy Blackout – "The Hip to the Hop (feat Tommy Blackout) | Wie geht eigentlich Musik? #7"

Best Video of the Year: darkviktory – "TubeClash – Episode 01"

Lifestyle: Michael Buchinger – Michaels Hass-Liste

Music Video: AnnenMayKantereit – "Barfuß am Klavier"

Sports: aepic.tv – "Fabio Wibmer – Paris Is My Playground"

Newcomer: Malwanne

Arthouse: MadBrickMotion – "LEGO – The Walking Dead"

Ehrenpreis national: Gronkh

Ehrenpreis international: Kevin MacLeod

AAA Cinematography: Sebastian Linda – "The Journey of the Beasts"

AAA Animation: darkviktory – "TubeClash"

AAA Sound: Marti Fischer

AAA Skript: darkviktory – "TubeClash"

AAA SFX/VFX: schnellebuntebilder – "Momentum"

AAA Directing: Kreisfilm – "Circuit"

AAA Edit: The Metamorphium – "Prokrastination"

Weitere Fotos finden Sie auf TONIGHT.de!

(RPO, HeBu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Webvideopreis 2015: Fans bejubeln die Youtube-Stars in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.