| 10.54 Uhr

Webvideopreis 2016 in Düsseldorf
Hannelore Kraft zeichnet Webvideo-Macherin des Jahres aus

Webvideopreis 2016: Hannelore Kraft zeichnet Videomacherin des Jahres aus
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft trifft beim Webvideopreis auf die Stars der Branche. FOTO: dpa, fg fdt mbk fdt
Düsseldorf. Beim Webvideopreis am Samstag verleiht erstmals auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) einen Preis – in der Kategorie "Person Of The Year Female". Sie zeichnet damit die Webvideo-Macherin des Jahres aus.

Das haben die Veranstalter der European Web Video Academy (EWVA) jetzt angekündigt. Beim Webvideopreis im Düsseldorfer Castello werden zum sechsten Mal die besten Internetvideos des Jahres im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. In der Kategorie "Person Of The Year Female" sind drei Frauen nominiert: die Journalistin Eva Schulz für ihre Nutzung von Snapchat, und die Youtube-Stars Vegas und Melina Sophie.

Überblick: Das sind die Nominierten für den Webvideopreis

Angekündigt zur Gala hat sich auch der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Thomas Geisel (SPD), außerdem die Popband Frida Gold mit Frontfrau Alina Süggeler und der britische Musiker Lawrence Taylor. Nominiert sind neben vielen Stars aus der Webvideo-Szene wie Julian Bam und HerrBergmann auch Köpfe, die an anderer Stelle bekannt sind, etwa der Comedian und ZDF-Moderator Jan Böhmermann.

Beim Webvideopreis will Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auch einen eigenen Wettbewerb vorstellen. Mit der Aktion "#unserNRW" will die Landesregierung Videos aus ganz NRW sammeln und zum 70. Geburtstag des Bundeslandes am 27. August als Zusammenschnitt veröffentlichen.

Was Webvideopreis-Organisator Markus Hündgen von der Gala erwartet, lesen Sie hier.

Mehr zum Webvideopreis lesen Sie hier.

(hebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Webvideopreis 2016: Hannelore Kraft zeichnet Videomacherin des Jahres aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.