| 14.02 Uhr

Windows
Microsoft warnt vor Hackerangriffen über Sicherheitslücke

Windows Microsoft warnt vor Hacker-Angriffen über Sicherheitslücke
FOTO: dpa, mbk cul wst
San Francisco. Der US-Technologiekonzern Microsoft warnt vor einer Sicherheitslücke in seinem Betriebssystem Windows. Hacker können sich darüber Zugang zu Computern verschaffen.

Für die Phishing-Attacken werden gefälschte E-Mails verschickt, die infizierte Links oder Anhänge enthalten, wie Microsoft-Manager Terry Myerson in einem Blog-Eintrag mitteilte. Über sie können Kriminelle demnach Schlupflöcher ausnutzen und Daten abgreifen.

Microsoft macht für die Angriffe eine Gruppe namens Strontium verantwortlich. Diese habe es auf bestimmte Ziele abgesehen, vor allem auf Regierungsbehörden sowie diplomatische und militärische Institutionen. Die Hackergruppe werde von einem Staat unterstützt, ergänzte Myerson, ohne einen Namen zu nennen. Cybersicherheitsexperten sehen bei der Gruppe Verbindungen nach Russland.

Ursprünglich hatte der Internetkonzern Google die Sicherheitslücke bei Microsoft öffentlich gemacht. Er warnte am Montag ebenfalls vor einem ähnlichen Schlupfloch beim Adobe-Programm Flash. Die Sicherheitslücken seien "schwerwiegend" und würden derzeit "aktiv" ausgenutzt, erklärten Google-Experten. Über das Problem seien die beiden Unternehmen am 21. Oktober informiert worden.

Für Flash liegt bereits ein Update vor, das die Sicherheitslücke schließen soll. Microsoft kündigte eine Aktualisierung für den 8. November an, versicherte zugleich aber, dass der Browser Edge und die jüngste Version von Windows 10 sicher seien.

(crwo/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Windows Microsoft warnt vor Hacker-Angriffen über Sicherheitslücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.