| 11.31 Uhr

iOS 10
Apple entschuldigt sich für Probleme mit iPhone-Update

iOS 10: Apple entschuldigt sich für Probleme mit neuem iPhone-Update
Das iOS-10-Update versetzte einige Geräte teilweise in den Wartungsmodus. FOTO: Christoph Schroeter
Cupertino. Bei vielen Apple-Nutzern kam es nach dem Update auf das neue iPhone-Betriebssystem iOS 10 zu Schwierigkeiten. Jetzt hat sich das Unternehmen aus Kalifornien bei seinen Kunden entschuldigt. 

Am Dienstag hatten iPhone-Nutzer kurz nach Erscheinen der Software-Version unter anderem in Online-Netzwerken davon berichtet, dass ihre Telefone nach der Installation nicht wieder angesprungen seien. Die Geräte mussten erst an den Computer angeschlossen werden. Apple erklärte dazu, in den ersten Stunden sei eine "kleine Zahl" von Nutzern betroffen gewesen. Das Problem sei aber "schnell" behoben worden. 

Offenbar waren aber mehr Nutzer von Komplikationen beim Aufspielen der Software betroffen, als es das Unternehmen zugeben möchte. Darauf lassen zumindest einige Berichte frustrierter Apple-Nutzer auf Twitter schließen.

Der Konzern äußerte sich nicht näher zum Hintergrund der Schwierigkeiten. Unklar blieb auch, wie viele Nutzer davon tatsächlich betroffen waren. Im September 2014 hatte Apple das damalige System iOS 8 wegen eines Fehlers ganz zurückgezogen und stellte einen Tag später eine korrigierte Version online.

 

(sb/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

iOS 10: Apple entschuldigt sich für Probleme mit neuem iPhone-Update


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.