| 10.06 Uhr

Tipps für die perfekte Aufnahme
So gelingen Ihre Urlaubsfotos

Tipps für die perfekte Aufnahme: So gelingen Ihre Urlaubsfotos
Das Hauptmotiv der Aufnahme sollte nicht mittig platziert werden. Etwas nach links oder rechts verschoben - und schon wirkt das Bild deutlich spannender. FOTO: afp, EJJ/AMO
Düsseldorf. Urlaub ist zu schade für mittelmäßige Fotos: Natürlich möchte jeder Bilder mit nach Hause bringen, die Familie und Freunde begeistern und die Urlaubserinnerungen perfekt in Szene setzen. Aber wie genau gelingen einem diese Aufnahmen? Wir verraten Ihnen die besten Tipps für fantastische Urlaubsfotos.

Die Tipps stammen von Fotografen, die ihre Bilder bei fotocommunity.de hochladen, einer der größten Gemeinschaften für Fotografie in Europa.

Spielen mit Licht Bedenken Sie, dass die pralle Mittagssonne zu blaustichigem Licht und harten Schatten führt. Sonnenstrahlen am Abend dagegen erzeugen ein weiches Licht, die Fotos geraten harmonischer, sanfter und stimmungsvoller. Dasselbe gilt für die ersten Sonnenstrahlen des Tages.

Sony, Canon, Olympus: Das sind die neuen Digital-Kameras FOTO: dpa, Britta Pedersen

Spannende Perspektiven Experimentieren Sie mit Perspektiven. Gerade bei häufig fotografierten Sehenswürdigkeiten sorgt ein außergewöhnlicher Standpunkt für interessante Fotos. Bewegen Sie sich in Ruhe um das Motiv herum und probieren Sie unterschiedliche Standpunkte und Entfernungen, falls möglich, auch unterschiedliche Höhen.

Diagonalen mit Wirkung Fotografieren Sie Gebäude und Sehenswürdigkeiten doch einmal leicht von der Seite anstatt frontal. Die Augen des Betrachters folgen so den diagonalen Linien, das Foto erhält somit mehr Tiefe und wirkt plastischer.

Olympus OM-D E-M10 im Test FOTO: Hersteller

Mittig ist langweilig Haben Sie sich für ein Hauptmotiv entschieden, positionieren Sie es nicht mittig, sondern rechts oder links im Bild. Das erzeugt mehr Spannung beim Betrachten. Auch bei Landschaftsaufnahmen sollte der Horizont außermittig platziert werden.

Gut gerüstet Passen Sie Ihr Foto-Equipment Ihrem Reiseziel an und achten Sie schon beim Packen darauf, weder zu viel noch zu wenig mit sich herumzutragen. Was immer in den Koffer gehört, ist ein Ersatzakku und eine zweite Speicherkarte, die Ihnen im Zweifelsfall mühselige Löschaktionen erspart.

Mit Google Street View durch Venedig bummeln FOTO: dpa

Schlechtes Wetter, gute Bilder Bei bewölktem Himmel können Sie Ihre Aufnahmen schon beim Fotografieren ein bisschen freundlicher schummeln: Stellen Sie die Belichtungskorrektur Ihrer Kamera einfach um 0,5 Blenden heller.

Sie machen gerne Aufnahmen von Sonnenuntergängen? Auch dafür haben wir ein paar Tipps auf Lager.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tipps für die perfekte Aufnahme: So gelingen Ihre Urlaubsfotos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.