| 10.09 Uhr

CeBIT 2016
Mit diesem Chip stehen wir nie wieder vor verschlossener Haustür

CeBit: Der Alltag wird immer digitaler
Hannover. Ein Trend auf der Technikmesse CeBIT in Hannover in diesem Jahr: Kleine Computer-Chips. Diese helfen uns zum Beispiel, nie wieder vor verschlossener Haustür zu stehen. Unser Video zeigt, wie das geht.

Was verrückt klingt und sicherlich Überwindung kostet, wird auf der CeBIT schon umgesetzt: Kleine Computer-Chips werden als Implantat unter die Haut gesetzt. Einmal "installiert", können sie ganz unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Beispielsweise können Träger eines solchen Implantats damit ihre Haustür öffnen, wenn diese mit einem digitalen Schloss ausgestatt ist, Kontaktdaten darauf speichern oder den Chip als Boardkarte für das Flugzeug verwenden.

Ebenfalls gezeigt wird auf der CeBIT der digitale Spiegel mit einer Software von Windows-Hersteller Microsoft. Dieser zeigt nicht nur das Ebenbild desjenigen, der vor dem Spiegel steht, sondern auch Zusatzinformationen zum Produkt. Diese werden über einen RFID-Computer-Chip am anprobierten Kleidungsstück ausgelesen. Beispielsweise sehen Kunden so, welche Produkte gut zu einem anderen Produkt passen.

Sehen Sie hier Neuheiten von der CeBIT für den digitalisierten Alltag im Video.

(hebu/reu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

CeBIT 2016 Trend: Chip als Implantat und digitaler Spiegel für Kaufhäuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.