| 16.30 Uhr

Ab April im Handel
Das iPad kommt später

Steve Jobs präsentiert das neue iPad
Steve Jobs präsentiert das neue iPad FOTO: AFP
Cupertino (RPO). Das iPad, der angekündigte Tablet-Computer von Apple, kommt im April in den Handel und damit etwas später als zunächst angekündigt. Der kalifornische Hersteller nannte am Freitag den 3. April als Termin für die Markteinführung in den USA. In Deutschland und der Schweiz sowie in einigen weiteren Ländern soll das Gerät dann ab Ende April zu haben sein.

Ein Grund für die leichte Verzögerung wurde nicht genannt. Branchenexperten sprachen von möglichen Produktionsengpässen bei Hon Hai Precision in Taiwan oder von einer Knappheit bei bestimmten Bauteilen. Die ersten iPads haben ausschließlich eine WLAN-Verbindung und kosten je nach Speicherkapazität 499, 599 oder 699 Dollar (367 bis 515 Euro) - Preise für die Markteinführung in Deutschland wurden bislang nicht genannt. Später soll es zumindest in den USA auch ein iPad mit zusätzlicher Mobilfunktechnik geben.

Das iPad verbindet die iPhone-Plattform für Anwendungen (Apps) aller Art mit einem Lesegerät für digitale Bücher (E-Books). Wegen dieser Funktion stößt das neue Gerät vor allem bei Medien und Verlagen auf besonderes Interesse.

(apd/felt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ab April im Handel: Das iPad kommt später


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.