| 11.50 Uhr

Update wird ausgerollt
Smart Home von Devolo kann jetzt auch IFTTT

Devolo Home Control: Smart Home jetzt mit IFTTT und Philips Hue
Die Zentrale und einen steuerbare Steckdose des Devolo Home Control. FOTO: Devolo
Düsseldorf. Devolo stellt für sein Smart-Home-System Home Control ein größeres Update bereit. Dieses wird am Mittwochabend verteilt. Neu hinzu kommen etwa IFTTT-Funktionen und die smarten Glühbirnen Philips Hue werden mit eingebunden. Einen Überblick der neuen Funktionen gibt es hier.
  • Unterstützung der neuen Home-Control-Bausteine
    Alarmsirene
    Mit bis zu 110 Dezibel warnt die Sirene bei Alarm-Ereignissen in den eigenen vier Wänden. Es lässt sich unter mehreren Alarm- und Hinweistönen wählen. Die Sirene kann in Regeln, Zeitprogrammen oder Szenen eingebunden werden.
    Wassermelder
    Damit kann auslaufendes Wasser erkannt werden, bevor ein größerer Schaden anrichtet. Der Wassermelder kann in Regeln zur Alarmierung verwendet und durch die Alarmsirene ergänzt werden.
    Luftfeuchtemelder
    Die fortlaufende Messung von relativer Luftfeuchtigkeit und Temperatur hilft, das gewünschte Raumklima einzustellen. Klimageräte lassen sich so automatisiert einschalten, falls die Feuchtigkeit unter- oder überschritten wird oder man lässt sich benachrichtigen, bevor im Raum die Gefahr von Schimmelbildung entsteht.
  • Unterstützung des Philips Hue Beleuchtungssystems
    Die Smart-Home-Beleuchtung der Philips Hue Serie wird nun auch von der Devolo Home-Control-Zentrale unterstützt. Lichtstimmungen lassen sich zeit- oder ereignisgesteuert einstellen.
    Die Philips Hue-Lampen können dem Smart-Home-System hinzugefügt werden, indem man auf der Geräte-Übersicht auf den Plus-Knopf klickt und die Hue unter "Andere Geräte" auswählt. 
  • Neue erweiterte Funktionen
    Szenen-Freigaben
    In den Einstellungen der Home-Control-Zentrale können bereits eingerichtete Szenen über eine URL freigeben werden. Somit können Funktionen des Devolo Smart Home auch von anderen vernetzten Geräten im Haushalt angesprochen werden. Im Zusammenspiel beispielsweise mit dem IFTTT-Trigger-Channel "Maker" können damit umfangreiche Anwendungen realisieren werden. Die Freigaben der Szenen wird in den Einstellungen Ihrer Home Control Zentrale eingerichtet unter dem Punkt "Szenen-Freigabe einrichten". 
    http-Geräte
    Nun können auch andere vernetzte Geräte im Smart Home mit der Devolo Home-Control-Zentrale angesteuert. Über den Aufruf einer http-URL von der Zentrale aus, können Aktionen von lokalen oder entfernten Geräten ausgelöst werden. Die Verwendung von IFTTT-Makern als http-Gerät ermöglicht das Aufrufen aller IFTTT-Action-Channel.
    Ein http-Gerät wir über "Andere Geräte" hinzugefügt.

  • Verwaltung mehrerer Übersichtsseiten (Multi-Dashboards)
    Für eine bessere Übersicht können bis zu sieben individuelle Übersichtsseiten eingerichtet werden. Damit lassen sich beispielsweise Geräte oder Räume zusammenfassen, um Geräte und Funktionen schneller im Blick zu behalten.
    Zum Hinzufügen oder Bearbeiten einer Übersichtsseite muss dort auf den Bearbeiten-Knopf geklickt und mit dem "+"-Knopf weitere Seiten hinzugefügt werden. Jede Seite kann anschließend benannt und dort beliebige Geräte oder Funktionen platziert werden.

Das Update wird am Mittwoch (11. Mai 2016) ab 22 Uhr auf die Server übertragen. Beim nächsten Einloggen in die App oder im Browser bekommt der User einen entsprechenden Hinweis. Wird dieser bestätigt, startet der automatische Update-Prozess.

Das sind die Neuheiten der CES 2016 FOTO: ap
(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Devolo Home Control: Smart Home jetzt mit IFTTT und Philips Hue


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.