| 13.07 Uhr

Im ersten von fünf Spielen
Google-Software besiegt Go-Meister

AlphaGo: Google-Software besiegt Go-Meister Lee Sedol
Das erste von fünf Matchen geht überraschend an die Software AlphaGo. Lee Sedol (vorne rechts) hat das Nachsehen. FOTO: afp, jyj
Seoul. In einem spannenden Kräftevergleich zwischen Mensch und Computer im asiatischen Brettspiel Go hat eine Google-Software überraschend den Spitzenspieler Lee Sedol besiegt.

Die Software AlphaGo gewann am Mittwoch in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul das erste von fünf geplanten Spielen.

Der 33-jährige Koreaner Lee Sedol gab nach rund dreieinhalb Stunden Spielzeit auf. Er machte sich vorher Hoffnungen auf einen Gesamtsieg, räumte aber ein, dass Menschen eher Fehler machten als Maschinen.

Lee zählt zu den weltbesten Go-Spielern. Er werde "haushoch" gewinnen, hatte der 30-Jährige noch im Februar angekündigt. 

Beim Go versuchen zwei Spieler, Gebiete auf dem Spielbrett zu erobern. Dafür setzen sie abwechselnd weiße und schwarze Steine. Wer die meisten Felder erobert hat, hat gewonnen. 

Die Setzmöglichkeiten des Go übertreffen die des Schachs. Das Spiel galt für Computer lange als zu komplex, im vergangenen Herbst schlug die Google-Software aber erstmals einen Profi-Spieler, den Europameister Fan Hui. Im Schach werden schon lange Computer eingesetzt. Deep Blue von IBM schlug 1997 den Weltmeister Gary Kasparow.

Das Match in Seoul besteht aus fünf Partien und läuft bis zum 15. März. Google überträgt die Spiele live bei seiner Videoplattform YouTube. Der Gewinner bekommt eine Million Dollar (900.000 Euro).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

AlphaGo: Google-Software besiegt Go-Meister Lee Sedol


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.