| 13.15 Uhr

Gerüchte
Apple plant Riesen-iPad

Apple präsentiert seine neuen iPads
Apple präsentiert seine neuen iPads FOTO: ap
Düsseldorf. Wer überlegt, sich ein iPad als Tablet zu kaufen, sollte vielleicht noch etwas damit warten. In wenigen Wochen werden gerüchteweise neue Modelle vorgestellt. Darunter wird wahrscheinlich sogar ein XXL-iPad sein, welches deutlich größer wird, als die bisherigen Modelle. Von Daniel Fiene

Wie Stern.de berichtet, spricht dafür, dass mit dem neuen Betriebssystem iOS9, welches ab Herbst mit den neuen iPhones und iPads ausgeliefert wird, auch Multitasking möglich ist. Sprich: Der Nutzer kann zwei Apps gleichzeitig auf seinem Bildschirm anzeigen lassen. Dieser ist dann in zwei Hälften geteilt.

iPad Plus soll Microsoft Surface Konkurrenz machen

Konkret soll das Riesen-iPad so aussehen: Es könnte bis zu 12,9 Zoll groß sein. Zum Vergleich: Das aktuelle iPad Air 2 hat eine Fläche von 9,7 Zoll. Diese Vergrößerung wäre also noch einmal ein deutlicher Sprung. Dafür spricht auch eine Partnerschaft mit IBM, die Apple vor einem Jahr gestartet hat.

Gemeinsam wollen sie das iPad für den Büromarkt attraktiver machen. Hier punktet durch die Anbindung an das Office-Paket das Surface von Microsoft stark. Das Magazin Wired geht stark davon aus, dass ein größeres iPad vor allem in diesem Segment punkten wird.

Neben der Größe könnte es auch eine weitere Neuheit geben: einen Stift, mit dem das iPad bedient wird. Das war unter Steve Jobs verpönt. Doch auch beim Thema "großes iPhone" hatte Apple umgedacht – warum also nicht auch beim großen iPad und vor allem auch beim Stylus, wie dieser Stift zum Bedienen genannt wird?

Der Hinweis kommt ebenfalls aus iOS9. Das Blog Cult of Mac hat sich Apples Ankündigung angeschaut, in Zukunft die "Touch prediction"-Technik (Touch-Vorhersage) zu unterstützen. Damit wird untersucht, wo der Nutzer als nächstes Tippen wird. Das ist die Grundlage für einen Stylus. Vor allem in der Bildbearbeitung wird diese Technik gerne eingesetzt.

Gerüchte auch um neues iPad mini

Das aktuelle iPad gibt es jetzt rund 250 Tage. Im Schnitt dauert es 331 Tage, bis Apple ein neues iPad vorstellt. Dieses Mal scheinen die Änderungen größer zu sein – im wahrsten Sinne des Wortes. Es geht nicht nur um mehr Leistung und einen besseren Akku, sondern um mehr.

Der Mac Buyer's Guide empfiehlt deshalb: Vorsicht beim Kauf. Wer sich für ein iPad Plus, wie das große iPad heißen könnte, begeistern könnte, sollte vielleicht besser noch etwas warten. Dasselbe gilt für alle, die sich ein iPad mini anschaffen wollen, die kleinste Version des Apple-Tablets. Dieses wird vermutlich dünner und schneller werden, als das bisherige Modell und wird für Ende 2015 erwartet.

(RPO)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apple plant ein Riesen-iPad: Büro-Konkurrenz für Microsoft Surface?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.