| 10.44 Uhr

Apple-Ratgeber
Wir sagen Ihnen, ob sich die neuen iPhones für Sie lohnen

Apple präsentiert iPhones und neues Apple TV
Apple präsentiert iPhones und neues Apple TV FOTO: ap, SCM ER
Düsseldorf. Apple hat wie erwartet neue iPhone-Modelle angekündigt. Doch für wen lohnen sich die neuen Geräte? Und wer sollte von einem Kauf eher Abstand nehmen? Wir geben zum Start der Vorbestellungen für die neuen Smartphones den Überblick. Von Henning Bulka

Das neue iPhone 6S kann seit dem heutigen Samstag um 9 Uhr vorbestellt werden, erhältlich ist es laut Apple ab dem 25. September. Viele iPhone-Besitzer aber auch Nutzer anderer Smartphones überlegen, ob es sich lohnt, auf das neue Apple-Smartphone umzusteigen.

iPhone 6S im Vergleich zum iPhone 6

Die Investition in ein iPhone 6S lohnt sich für Besitzer des Vorgängermodells iPhone 6 nur in wenigen Fällen, denn in vielen Punkten verändert sich nur wenig an der Technik. Die Optik bleibt sogar komplett gleich, es gibt lediglich einen neuen Farbton, nämlich "Roségold". Zwar ist das neue iPhone laut Apple durch einen neuen Prozessor schneller und es bringt mit "3D Touch" ein druckempfindliches Display mit, dafür ist es jedoch auch etwas schwerer und dicker.

Lohnenswert sein könnte ein Wechsel für diejenigen, die sehr großen Wert auf eine gute Kamera legen. Mit dem neuen iPhone 6S steigt nicht nur die Auflösung der Hauptkamera von 8 auf 12 Megapixel, sondern sie unterstützt jetzt auch hochauflösende 4K-Videos. Auch die Frontkamera verbessert sich in der Auflösung und verspricht selbst bei Dunkelheit gut ausgeleuchtete Selfies. Ein weiteres Feature, exklusiv auf dem iPhone 6S: die "Live Photos", die den Moment des Auslösens im Bewegtbild festhalten.

Unsere Empfehlung: Wer nicht so großen Wert auf noch bessere Fotos legt oder zu viel Geld übrig hat, sollte auf das iPhone 7 warten.

Apple Watch: Das sind die ersten Bilder FOTO: dpa, ks hpl

iPhone 6S im Vergleich zum iPhone 5S und älteren Modellen

Hier sind die Unterschiede deutlicher, am auffälligsten beim Design: Gegenüber dem iPhone 5S bringt das iPhone 6S ein deutlich größeres Display mit (11,94 cm bzw. 13,94 cm beim iPhone 6S Plus statt 10,16 cm). Damit ist auch die Auflösung höher, sprich: auf dem Startbildschirm können, wie schon beim iPhone 6, mehr Apps untergebracht werden.

Hinzu kommen die schon genannten Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Kamera, die gegenüber dem iPhone 5S noch größer ausfallen, besonders bei der verbauten Prozessortechnik. Zudem verbessert sich laut Apple die Akkuleistung. Das iPhone 6S bietet gegenüber dem iPhone 5S eine längere Sprechdauer bei Telefonaten sowie eine längere Nutzung des WLAN oder des mobilen Internet.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie mit Ihrem alten iPhone nicht mehr zufrieden sind und eine Neuanschaffung planen, sollten Sie nicht auf das iPhone 7 warten, sondern jetzt den Wechsel wagen.

Fotos: Tim Cook – Apple-Chef, Nike-Aufsichtsrat, stolzer Homosexueller FOTO: dpa, tha kno sab tba

Android-Smartphones im Vergleich zum iPhone 6S

Grundsätzlich ist die Entscheidung zwischen einem Android-Smartphone und einem iPhone immer auch eine Glaubens- und Geschmacksfrage. Hinzu kommen andere Voraussetzungen: Wer ohnehin schon einen Mac-Computer von Apple nutzt, hat in der Synchronisation mit dem iPhone deutliche Vorteile. Wer dagegen viele Google-Dienste nutzt, hat es mit einem Android-Smartphone leichter.

Technisch gesehen bewegt sich das iPhone 6S jedenfalls in einer Liga mit den anderen Oberklasse-Smartphones auf Android-Basis, zeigt auch ein Vergleich des Technik-Magazins "The Verge". Demnach bewegen sich die neuen iPhones am oberen Rand der Preisskala, bringen dafür aber mit der druckempfindlichen "3D Touch"-Technik auch ein Alleinstellungsmerkmal mit.

Die Kamera der neuen iPhones liegt bei der Auflösung zwar im guten Mittelfeld, jedoch zeigt die Erfahrung bei Kameras immer wieder, dass derartige Zahlen nur begrenzt aussagekräftig sind. Faktoren wie das Kameraverhalten bei Dunkelheit spielen eine deutlich größere Rolle. Hierbei hat Apple stets gute Testergebnisse gezeigt.

Bei der Display-Auflösung werden die neuen iPhones von der Android-Konkurrenz geschlagen, in einigen Fällen vermutlich ebenso bei der Akkuleistung.

Unsere Empfehlung: Wer nicht auf Apple besteht, sollte einen ausführlichen Blick auf die Konkurrenz von Samsung, HTC, Motorola & Co. werfen. Die Alternativen sind vielfältig. Wer dagegen nicht so sehr auf den Preis schauen muss und ein Smartphone sucht, das "einfach" funktioniert, wird mit dem iPhone 6S oder 6S Plus sehr glücklich werden.

Mehr zu Apples Strategie bei den neuen iPhones lesen Sie hier.

(RPO)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apple iPhone 6S: Bestellen oder auf das Apple iPhone 7 warten?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.