| 15.16 Uhr

iOS 9.3
iOS-Fehler lässt iPhone einfrieren - Apple will Fehler beheben

Apple Update Probleme: iOS 9.3 bringt iPhones und iPads zum Abstürzen
FOTO: Christoph Schroeter
Cupertino. Friert Ihr iPhone oder iPad ein, wenn Sie auf einen Link klicken oder eine App öffnen? Mit diesem Problem sind Sie nicht alleine, wenn Sie das neue Update iOS 9.3 geladen haben. Mittlerweile gibt es eine Reaktion von Apple: Ein Update soll die Probleme beheben. Von Daniel Fiene

Wenn Sie ein iPhone 6S, iPhone 6S Plus oder ein iPad Air 2 besitzen, raten wir Ihnen derzeit von einem Update auf die neue Version des Apple-Betriebsystems iOS 9.3 ab. Seit dem Wochenende häufen sich auf Twitter unter dem Hashtag #iOS93 und im Support-Forum auf der Apple-Webseite die Beschwerden.

Nutzer, die bereits iOS 9.3 geladen und installiert haben, berichten von Problemen, die vor allem auftreten, wenn sie auf Links klicken. In einigen Fällen friert das iPhone komplett ein und in anderen Fällen passiert einfach nichts. Andere Apps frieren sogar direkt nach dem Start ein.

In dem folgenden Video wird der Fehler demonstriert:

Der Fehler tritt vor allem in den vorinstallierten Apps Safari, Mail, Notizen und Nachrichten auf. Einige Nutzer berichten, dass sie die Links hingegen in Googles Browser Chrome nutzen können. Probleme können aber auch in anderen Apps, wie WhatsApp oder bei der Google-Suche auftreten.

Apple will Update für das Update bereitstellen

Ein zusätzliches Software-Update soll die Probleme lösen. "Uns ist das Problem bekannt, und wir werden in Kürze ein Softwareupdate zur Verfügung stellen, welches dieses Problem behebt", sagte ein Apple-Sprecher auf Anfrage.

Im Laufe des Osterwochenendes hatte das Unternehmen bereits aktualisierte iOS-Versionen für ältere iPads und die iPhones 4S, 5, 5C und 5S herausgebracht.

Bis das Update zum Update kommt, können sich Nutzer einstweilen nur mit improvisierten Lösungen behelfen. Wie "heise online" berichtet, kann das Deaktivieren von Javascript in Safari Abhilfe schaffen.

Die Option findet sich im "Einstellungen"-Menü beim Unterpunkt "Safari".
Ein unerwünschter Nebeneffekt können aber Anzeige- und Funktionsfehler auf Webseiten sein, die auf Javascript setzen. In einigen Fällen berichten Nutzer auch davon, dass die Probleme nach einem Neustart des Telefons verschwanden.

Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz eines anderen Browsers als dem Standard-Browser Safari. Unter iOS sind das unter anderem der Internet-Browser Firefox von Mozilla, Googles Chrome, der Dolphin Internet Browser, Opera Mini oder der Cliqz-Browser.

Die neue Version iOS 9.3 wird seit einigen Tagen von Apple verteilt. Zu den neuen Funktionen gehört ein Nachtmodus, der in den Abendstunden die Farben des Displays verändert, damit die Nutzer besser schlafen können. Notizen können zudem mit dem Fingerabdruck geschützt werden. Eine genauere Übersicht über die Neuerungen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

(dafi/csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apple Update Probleme: iOS 9.3 bringt iPhones und iPads zum Abstürzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.