| 11.53 Uhr

Wenn das Smartphone Feuer fängt
Auch ein Samsung Galaxy S6 geht in Flammen auf

Auch ein Samsung Galaxy S6 geht in Flammen auf
So sah das Samsung Galaxy S6 nach dem Brand im Schlafzimmer unseres Autors aus. FOTO: RP
Meerbusch. Die Vorfälle mit Samsung-Geräten häufen sich. Bisher war aber nur das Galaxy Note 7 des südkoreanischen Herstellers betroffen. Im Schlafzimmer unseres Autors entzündete sich dagegen ein Galaxy S6. Von Philipp Jacobs

Es war wenige Minuten nach neun Uhr morgens, als das Samsung Galaxy S6 meiner Freundin in Flammen aufging. Ich wachte auf, weil sie schrie. Da brannten das Smartphone und ein darunterliegendes Buch bereits lichterloh. Mit einem Kissen schlug ich Gerät und Buch vom Nachttisch.

Das Feuer erstickten wir anschließend mit dem Kissen. Meine Freundin brachte das Handy ins Bad und legte es in die Badewanne. Dort ließen wir den Wasserhahn laufen. Was war da gerade passiert? Ich habe schon viele Videos gesehen, in denen sich Smartphones entzündeten. Dennoch wirkte alles so surreal.

Das Schlimmste war der Gestank. Ein Gemisch aus verbranntem Plastik und Metall. So penetrant, dass wir überall in der Wohnung Türen und Fenster aufrissen.

Samsung Galaxy Note 7 - Chronologie der Pannenserie

Das Kopfteil des Bettes war an der zum Nachttisch gewandten Seite leicht versengt. Oberhalb der linken Schläfe waren bei meiner Freundin einige Haare verkohlt. Der vordere Deckel des Buches, das unter dem Smartphone lag, war dagegen stark verbrannt. Boden und Kissen waren nahezu unbeschädigt. Einzig der Kissenbezug war mit schwarzem Plastik verschmiert.

Alles in allem war glücklicherweise nicht allzu viel passiert. Doch unweigerlich kommen einem andere Szenarien in den Sinn: Was, wenn das Smartphone am Ohr meiner Freundin in Brand geraten wäre? Oder in der Tasche? Oder wenn niemand zu Hause gewesen wäre?

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: Christoph Schroeter

Nach dem ersten Schock kam die Neugier. Wer ist jetzt zuständig? Was ist mit dem Mobilfunkvertrag? Und warum zum Teufel bringt sich ein Smartphone, das nicht am Ladekabel hängt, in einer 50 Zentimeter hohen Stichflamme selbst um?

Die ersten Anrufe bei Samsung am 1. Oktober, dem Unglückstag, waren ergebnislos. Außer einer nervtötenden Melodie in der Warteschleife war von Samsung nichts zu hören. Parallel versuchte es meine Freundin bei 1&1, wo sie das S6 samt Vertrag vor einem Jahr gekauft hatte.

Während ich niemanden an den Hörer bekam, hatte sie Glück. Mehr oder weniger. Denn die Klärung von Zuständigkeiten war noch nie die Stärke von Internetanbietern. Nach einigen Weiterleitungen meldete sich die Technikabteilung, die - oh Wunder - nicht verstehen konnte, warum das Gerät in Flammen aufging. Weiterhelfen konnte uns der Mitarbeiter nicht. Eine neue Sim-Karte könne er schicken. Den Rest müssten wir mit Samsung klären.

Google Pixel (XL) - das leistet das Smartphone FOTO: dpa, jgm ks

Also schrieb ich Samsung über den Kurznachrichtendienst Twitter: "@SamsungDE 9 Uhr: #S6 meiner Freundin geht neben ihr auf dem Nachttisch in Flammen auf. Totalschaden, verbrannte Haare, Schock. Ich höre..." Zwei Tage später bekam ich eine Antwort: "Bitte übermittle uns deine Daten über 'Lob & Kritik'. Ein Kollege wird dich daraufhin kontaktieren."

Ich tat wie mir geheißen. Und tatsächlich rief kurz darauf ein Samsung-Mitarbeiter an. Ich schilderte ihm den Vorfall. Er versprach, Samsung werde das Gerät durch seinen autorisierten Service-Partner "Let Me Repair" abholen lassen. Dieser werde das S 6 Samsung übergeben, wo es untersucht würde. Probleme mit dem S 6 seien Samsung nicht bekannt, erfuhr ich gestern von einem Pressesprecher.

Am 4. Oktober schrieben meine Freundin und ich eine E-Mail an 1&1. Auch darin schilderten wir den Vorfall, inklusive der Telefonate mit Samsung. Keine Reaktion. Bis heute. Dabei sei 1&1 als Händler für die gesetzliche Gewährleistung zuständig, sagte mir ein Experte der Verbraucherzentrale NRW.

Apple iPhone 7 Plus - auspacken und einrichten FOTO: Christoph Schroeter

Gestern tauchte nach kurzer Ankündigung der Mitarbeiter von Let Me Repair auf. Ich ließ mir die Abholung auf einer Kopie des 1&1-Kaufvertrages quittieren. Wie es nun weitergehen werde, fragte ich den jungen Mann. Nach einer ersten Diagnose werde man sich melden, sagte er. Meine Freundin bekomme von Samsung bestimmt ein Austauschgerät. Ich glaube aber, das möchte sie gar nicht.

Welche Samsung-Handy explodieren?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auch ein Samsung Galaxy S6 geht in Flammen auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.