| 13.05 Uhr

Brandgefahr
DHL will Samsung Galaxy Note 7 nicht transportieren

Samsung Galaxy Note 7 - was das Top-Smartphone leisten konnte
Samsung Galaxy Note 7 - was das Top-Smartphone leisten konnte FOTO: afp, DA
Bonn. Das Fiasko mit dem Galaxy Note 7 ist für Samsung noch nicht überstanden. Nicht nur, dass weltweit Millionen Geräte wegen möglicherweise explodierender Akkus ausgetauscht werden müssen, jetzt weigert sich DHL auch noch, die Austauschgeräte zu transportieren.

Samsung bestätigte dem dpa-Themendienst am Donnerstag, dass es bei der Annahme von Paketen bei DHL vereinzelt zu Verzögerungen kommen kann.

Berichten von "heise online" und "Bild" zufolge werden die Pakete zwar angenommen, die Geräte aber nicht weitergeschickt.

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: Christoph Schroeter

Hintergrund sind die Transportvorschriften für Lithium-Ionen-Akkus. Die Akkus gelten wegen möglicher Explosionsgefahr als Gefahrgut und müssen in speziellen Behältern transportiert werden. Laut Bild fehlen diese allerdings.

Samsung erklärte auf Nachfrage, man arbeite eng mit den Partnern zusammen, "um den Austausch des Galaxy Note 7 umzusetzen".

- Tipps von Samsung für betroffene Kunden

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Samsung Galaxy Note 7.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brandgefahr: DHL will Samsung Galaxy Note 7 nicht transportieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.