Ohne Schmutz und Luftblasen
Handy-Displayschutzfolie richtig anbringen

Handy-Displayfolie ohne Schmutz und Luftblasen anbringen
FOTO: Shutterstock.com / Markus Gann
Das Display ist die große Schwachstelle von Smartphones. Bereits leichte Berührungen mit etwas härteren Gegenständen können zu unschönen Kratzern auf dem Display führen. Blasen unter der Handy-Displayfolie sehen allerdings nicht schöner aus. So vermeiden Sie sie.

Gerade teure Smartphones wie das iPhone oder ein Samsung-Handy sollten mit einer Displayschutzfolie geschützt werden. Doch es ist nicht einfach, eine Displayschutzfolie oder eine Panzerglas-Folie auf dem Display von iPhone, Samsung Galaxy und Co. anzubringen.

Achten Sie beim Kauf der Folie auf die Materialbeschaffenheit. Unterschieden wird zwischen glänzenden und matten Folien. Dabei gibt eine glänzend-klare Displayschutzfolie das Bild des Displays eins zu eins wieder, egal ob iPhone oder Samsung-Gerät. Von Nachteil kann hingegen sein, dass diese Folie bei Sonneneinstrahlung stark spiegelt, sodass es schwierig wird, auf dem Display etwas zu lesen. Abhilfe schafft eine matte entspiegelte Folie für das iPhone- oder Samsung-Smartphone. Je nach Qualität der Displayschutzfolie kann es sein, dass die Farbwiedergabe und die Auflösung auf dem Display herabgesetzt werden.

Anbringen beziehungsweise Aufkleben der Displayschutzfolie

Wenn Sie sich eine Folie für das iPhone oder das Samsung-Gerät gekauft haben, kann es eigentlich direkt mit dem Aufkleben losgehen. Sie benötigen als Zubehör lediglich einen Glasreiniger und ein Mikrofaser-Tuch.

Legen Sie Ihr iPhone oder Samsung-Handy auf eine saubere und staubfreie Arbeitsfläche. Das zuvor genannte Zubehör stellen Sie neben sich. Zum Anbringen der Folie sind folgende Schritte erforderlich:

  • Geben Sie etwas Glasreiniger auf das Mikrofaser-Tuch, und reinigen Sie vorsichtig das Display.
  • Ziehen Sie die Folie am oberen Ende etwas ab und fassen Sie dabei so wenig wie möglich auf die klebende Seite der Folie.
  • Positionieren Sie die obere Kante der Folie auf dem iPhone oder Samsung-Gerät. Die Folie sollte dabei bündig mit dem Smartphone abschließen.
  • Ziehen Sie die Folie jetzt vorsichtig nach unten weg. Lassen Sie die Folie langsam auf das Display hinunter.

Wichtig ist, dass Sie sich beim Anbringen der Displayschutzfolie Zeit lassen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Luftblasen unter der Displayschutzfolie entfernen

Unter Umständen kann es passieren, dass sich beim Anbringen der Folie Luftblasen gebildet haben oder Staubkörner unter der Displayschutzfolie eingeschlossen wurden. Haben sich Blasen gebildet, benötigen Sie als Zubehör einen rakelförmigen Gegenstand wie eine EC-Karte oder ein Geodreieck. Nehmen Sie das Zubehör und streichen Sie auf dem Display vorsichtig von einer zu anderen Seite, um die Luftblase herauszustreichen.

Sollten sich Verschmutzungen wie Staub unter der Displayschutzfolie angesammelt haben, nehmen Sie zwei Streifen Tesafilm. Den einen Streifen bringen Sie an einer Ecke der Displayschutzfolie an und heben diese ein Stück vom iPhone oder Samsung-Gerät hoch. Mit dem anderen Streifen können Sie den Staub auf dem Display entfernen. Danach kleben Sie die Folie wieder vorsichtig auf das Display. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handy-Displayfolie ohne Schmutz und Luftblasen anbringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.