| 14.35 Uhr

Neues Smartphone präsentiert
HTC 10 kommt mit Super-Kamera und Hifi-Audio

HTC 10 im Hands-on / Erster Test
Düsseldorf. Nun hat auch HTC sein neuen Flagship-Smartphone vorgestellt: das HTC 10. Es wird zum Start 699 Euro kosten. Verfügbar ist es in Deutschland ab Anfang Mai. Was es kann, haben wir hier zusammengefasst. Von Christoph Schroeter

Die Kante sticht ins Auge. Auf der Rückseite des aus einem Block Aluminium gefrästen HTC 10 fehlt rundum ein ganzes Stück. Oben in der Mitte ragt die runde Kameralinse heraus, zwei Kunststoffdurchlässe für die Antennen komplettieren den Look.

Robust soll es sein, das neue HTC 10, schnell und auch schön, wie HTC-Manager Fabian Nappenbach erklärt. Aber reicht das, um sich gegen Samsungs S7, das iPhone 6S oder LGs neues G5 durchzusetzen? In der umkämpften Smartphone-Oberklasse setzen die Taiwaner auf eine starke Kamera, HD-Audio - bei der Software soll gemeinsam mit Google alles schlanker und schneller werden.

Pixeldichte von 564 ppi

HTC 10 - das ist das neue Top-Smartphone von HTC FOTO: dpa, tsn sir

Ausgestattet ist es mit einem 5,2 Zoll großen Super-LCD-5-Display. Dieses löst in Quad HD (2560 x 1440 Pixel) auf, das ergibt eine Pixeldichte von 564 ppi. Weil der Hersteller diesmal auf den recht dicken Balken mit dem HTC-Logo verzichtet hat, fällt das Gerät trotz der Größe recht kompakt aus. 

Obwohl der Bildschirm gegenüber den Vorgängern leicht gewachsen ist, sind es die äußeren Abmessungen nicht. Der große Knopf unterhalb des Displays dient gleichzeitig als Fingerabdrucksensor. Das Gorilla-Glas auf der Vorderseite ist leicht gerundet und soll einen 2,5-D-Effekt erzeugen.

Sowohl die Front- als auch die Selfie-Kamera kommen mit vergrößerten Pixeln. Die Hauptkamera löst mit 12 MP auf. Sie arbeitet mit der UltraPixel-2-Technologie, die einzelnen Pixel sind 1,55 μm groß. Weiter ausgestattet ist die Kamera mit Laser-Autofokus, der blitzschnelles Fokussieren ermöglichen soll, einem optischen Bildstabilisator (OIS), Profimodus mit manueller Kontrolle und Unterstützung für das 12-Bit-RAW-Format. Videos werden in 4K-Auflösung und mit Hi-Res Audio aufgenommen.

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: HTC

Musik im 24-bit-Format

Auch die 5-MP-Frontkamera hat einen eingebauten optischen Bildstabilisator und eine extra große Blende. Besonders stolz ist man bei HTC auf die Audio-Eigenschaften des Gerätes. Musik kann im 24-bit-Format wiedergegeben, Sound und Video auch in diesem Format aufgenommen werden. User können ein an die persönlichen Hörwünsche angepasstes Audio-Profil erstellen.

Die Lautsprecher liegen nicht mehr auf der Frontseite, sondern sind auf Ober- und Unterseite platziert. Hochwertige Kopfhörer sind im Lieferumfang enthalten.

Apple zeigt das neue iPhone SE FOTO: afp, js/mpb

Angetrieben wird das HTC 10 von Qualcomms Snapdragon 820 64-Bit-Quad-Core-Prozessor mit bis zu 2,2 GHz. Als Betriebssystem kommt Android 6 Marshmallow in Kombination mit der hauseigenen Bedienoberfläche HTC Sense zum Einsatz.  

Gemeinsam mit Google will HTC außerdem die installierte Software verschlanken. Doppelte Apps oder unnötige Programme wurden identifiziert und entfernt. Durch die engere Kooperation mit Google soll das ab Werk installierte Android 6 (Marshmallow) auch zügiger aktualisiert werden können - etwa bei neuen Funktionen oder wichtigen Sicherheitsupdates.

Das HTC 10 kommt in zwei Speicher-Konfigurationen: mit 32 GB Haupt- und 4 GB Arbeitsspeicher oder 64 GB Haupt- und vier 4 GB Arbeitsspeicher. Bei erster Variante sind für den User 23 GB verfügbar, bei der größeren rund 52 GB. Der Speicher kann per MicroSD-Karte um bis zu 2 TB erweitert werden. Googles Flex-Storage wird unterstützt, dass heißt, der interne und der MicroSD-Kartenspeicher können virtuell verschmolzen werden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HTC 10: Top-Smartphone mit Hifi-Audio und Super-Kamera


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.