| 07.35 Uhr

Was Apple-Fans im Herbst erwartet
So soll das neue iPhone 7 aussehen

iPhone 7: Was können Fans bei der Apple Keynote 2016 erwarten?
Apple-Chef Tim Cook stellt am 21. März neue Produkte vor. FOTO: ap
Düsseldorf. In wenigen Tagen stellt Apple in Kalifornien vermutlich das neue iPhone SE vor. Eifrig spekuliert wird aber auch über das iPhone 7 - auch wenn das voraussichtlich erst im September präsentiert wird. Wir haben für Sie die spannendsten Gerüchte. Von Tabea Weidinger

Apple-Fans warten schon sehnsüchtig auf den 21. März, dann lädt CEO Tim Cook zur berüchtigten "Keynote" nach Kalifornien. Das Motto diesmal: "Let us loop you in" (zu Deutsch in etwa: "Lasst uns Euch auf den aktuellen Stand bringen"). Der Titel der Veranstaltung spielt gleichzeitig auf neue Apple Watch-Armbänder an ("loop" bedeutet auch "Schleife"), kann aber auch ein Wortspiel mit der Apple-Firmenadresse "Infinite Loop" sein.

Hauptsächlich wird sich bei dem Event wohl alles um das neue 4-Zoll-große iPhone SE (genauso groß wie das iPhone 5S) und ein neues, kleineres iPad Pro drehen. iPhone-Insider blicken aber bereits weiter in die Zukunft: Traditionsgemäß wird Apple wohl das neue iPhone 7 und möglicherweise auch das iPhone 7 Plus im September vorstellen.

Die drei heißesten Gerüchte zum iPhone 7

  1. iPhone 7 wird schlanker

    Laut dem französischen Techblog NowhereElse.fr soll sich der Look des neuen iPhone 7 kaum vom alten iPhone 6S unterscheiden. Das Erscheinungsbild bleibt fast identisch, doch das Display bekommt eine Schlankheitskur: Es soll um einen Millimeter verkleinert werden. Chefredakteur Steve Hemmerstoffer verbreitet erste Bilder auf Twitter. Diese deuten an, dass der für viele störende Hubbel der Kameralinse auf der Rückseite des Smartphones beseitigt wurde.  
  2. iPhone 7 wird nicht wasserdicht

    Bitte nicht mit dem iPhone 7 baden gehen: Entgegen aller Erwartungen soll es laut appleinsider nicht wasserdicht sein. Außerdem wird das 4,7 Zoll-große iPhone 7 anscheinend keine zwei Kamera-Linsen bekommen – anders als die 5,5 Zoll-Version, für die diese Funktion nicht ausgeschlossen wird. Sie soll bessere Fotos ermöglichen.

  3. Das Ende der Kopfhörer-Buchse

    Während die 12-Megapixel-Kamera des iPhone 6S erhalten bleiben soll, wird vermutlich der Klinkenanschluss für den Kopfhörer abgeschafft. Wer Musik hören möchte, muss sich daher ein Paar Bluetooth-Kopfhörer besorgen. Wohl ein weiterer Versuch Apples, die eigene Marktmacht zu stärken.

iPhone 5S könnte neues Billig-iPhone sein

Das mittlerweile zweieinhalb Jahre alte iPhone 5S soll laut meedia unter Berufung auf einen Analysten mit einem deutlichen Preiserlass von bis zu 50 Prozent für 222 Dollar weiter im Verkauf bleiben. Somit scheint die Einführung eines "Billig"-iPhones nicht unwahrscheinlich. Das iPhone SE soll für 400 bis 500 Dollar – den alten iPhone 5S-Preis – angeboten werden.

Das neue, kleinere iPad Pro, das am 21. März vermutlich von Apple vorgestellt wird, soll eine Bildschirmdiagonale von 10 Zoll haben - genauso groß, wie das iPad Air. Allerdings soll es sich durch verschiedene Funktionen vom iPad Air absetzen. So kann das kleine iPad Pro vermutlich ebenfalls mit einem Stift, dem Apple Pencil, bedient werden. Außerdem erhält es wahrscheinlich gleich vier Lautsprecher.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

iPhone 7: Was können Fans bei der Apple Keynote 2016 erwarten?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.