| 15.12 Uhr

Fünf Modelle im Check
Die besten Smartphones zum Fest

iPhone, Samsung, Lumia: Die besten Smartphones zum Fest
FOTO: RP
Düsseldorf. Auch in diesem Jahr dürften wieder zahlreiche Smartphones unter dem Tannenbaum liegen. Für alle die sich nicht für ein Modell entscheiden könne, geben wir hier einen kleinen Überblick über den Markt.  Von Reinhard Kowalewsky

Teure Handys sind immer Spitze, billige fast immer schlecht - diese These widerlegt Samsung radikal. Der Weltmarktführer bei Smartphones musste jüngst das rund 900 Euro teure Samsung Galaxy Note 7 vom Markt nehmen - Überhitzungen des Akkus hatten zu Bränden geführt. Von günstigeren Geräten sind solche Probleme so nicht bekannt.

Andere Grundsätze gelten weiter. Das breite Smartphone-Angebot in diesem Jahr bestätigt die wichtigste Regel der globalen Wirtschaft: Laut Moore's Law (eine Beobachtung des Ex-Intel-Chefs Gordon Moore) verdoppeln Rechen- und Speicherchips ungefähr alle 1,5 Jahre ihre Kraft bei gleichem Preis. Das Ergebnis erfreut jeden Handykäufer. So bietet der chinesische Anbieter Huawei bei seinem rund 270 Euro teuren P9 Lite eine Ausstattung, die den Spitzengeräten von Apple oder Samsung vor zwei oder drei Jahren ähnelt. Das rund 500 Euro teure P9 Lite hat einen Chipsatz mit acht Kernen, das Display ist mit 1920 x 1080 Pixeln brillant, entsichert wird mit einem rückseitigen Fingerabdrucksensor, der Akku erlaubt acht Stunden aktive Nutzung, die für Selfies entscheidende Frontkamera wird gelobt, die Hauptkamera hat beachtliche 13 Megapixel, schwächelt aber etwas bei weniger gutem Licht - ein typisches Problem vieler Smartphones.

Wichtig beim Kauf: Man sollte darauf achten, dass entweder genug Speicher vorhanden ist für künftige Fotos, Videos und Apps, oder dass eine Speicherkarte eingeschoben werden kann. Das Nutzen einer zweiten Sim-Karte kann praktisch sein, um private und dienstliche Anrufe trennen zu können.

FOTO: RP

Käufer müssen sich entscheiden: Wollen Sie eines der vielen Geräte mit Fünf-Zoll-Bildschirmen oder mehr, oder bevorzugen sie eines der wenigen handlicheren Modelle? Dabei könnte auch das hier nicht gezeigte iPhone SE eine Möglichkeit sein: Das schlanke Teil wiegt nur 113 Gramm und kostet 539 Euro, hat aber nur 64 Gigabyte Speicherplatz. Und es hat eine Reihe an Features nicht, die das fast doppelt so schwere iPhone 7 Plus zum wohl besten Smartphone der Welt machen. Dessen Doppelkamera auf dem Rücken hat Zoom- und Weitwinkelobjektiv, der Prozessor erlaubt extrem schnelles Gaming, Videos sind beeindruckend.

Allerdings hat das Gerät einen gewaltigen Nachteil: Apple hat gerade selbst davor gewarnt, mit dem iPhone 7 Plus und dem etwas kleineren iPhone 7 zu lange direkt am Ohr zu telefonieren, weil die Strahlenbelastung hoch sei. Vieltelefonierer sollten sich also ein per Bluetooth nutzbares Headset zulegen, dessen Nutzung auch vor Strafe wegen Telefonierens beim Autofahren schützt.

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: Christoph Schroeter

Was Geräte taugen können, die längst nicht so teuer wie ein iPhone sind, zeigen auch das Samsung Galaxy S7, das Lumia 950 von Microsoft oder das Gigaset ME. So ist das Display des Galaxy exzellent, die Zwölf-Megapixel-Kamera auf der Rückseite wird gelobt, das Gerät ist wie das iPhone 7 Plus wasserdicht. Und mit nur 150 Gramm wirkt es mit Vorder- und Rückseite aus Glas auch noch handlich und edel.

Lumia 950 bietet Vorteile

Gadgets - diese Technik-Neuheiten will man haben FOTO: dpa, neb sir

Das Smartphone ersetzt den Computer - dieser Schritt lässt sich mit dem Lumia 950 besonders konsequent gehen. Mit einer Dockingstation können PC-Monitor und eine normale Tastatur angeschlossen werden. Die Software Windows Mobile erlaubt den besonders einfachen Austausch von Dokumenten mit anderen Geräten - allerdings gibt es für Windows Mobile weniger Apps als für iOS von Apple und Android von Google.

Auf Android setzt Deutschlands einziger Smartphone-Anbieter Gigaset mit dem Gigaset ME. Die Münchner Firma ist bekannt als Anbieter von Telefonen für zu Hause. Daran knüpft dieses Handy an: Es kann auch mit Infrarot als TV-Fernbedienung genutzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

iPhone, Samsung, Lumia: Die besten Smartphones zum Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.