Tipps zu Apples Smartphone
Häufig gestellte Fragen zum iPhone

Häufig gestellte Fragen zum iPhone: Tipps zum Smartphone von Apple
Sind Sie auf der Suche nach Antworten zu verschiedenen iPhone-Modellen? FOTO: Shutterstock.com / GaudiLab
Wann ist der richtige Zeitpunkt, um ein iPhone zu kaufen? Was ist der Unterschied zwischen iPhone 6 und iPhone SE? Worauf muss ich beim Kauf eines gebrauchten iPhones achten? Der folgende Beitrag befasst sich mit häufig gestellten Fragen rund um das Smartphone von Apple.

Hier sind die Antworten auf unsere Top-Drei der häufig gestellten Fragen rund um das iPhone.

1. Was ist der Unterschied zwischen iPhone 6 und iPhone SE?

Apple hat mit dem iPhone SE erstmals wieder ein 4-Zoll-Gerät auf den Markt gebracht. Zwar sieht das SE wie sein Vorgänger (5s) aus, technisch ist es allerdings auf dem Niveau des iPhone 6s. So kann das iPhone 6, das im Jahr 2014 erschienen ist, nicht mehr ganz mit dem SE mithalten. Deutlich wird dies beispielsweise am integrierten M9 Motion Coprozessor, der beim SE vorhanden ist. Das iPhone 6 wurde nicht mit dem Coprozessor  ausgestattet.

Ein weiterer Unterschied besteht bei den Kameras. Während die Kamera auf der Rückseite beim iPhone SE 12 MP mit 4K-Funktion bietet, gibt das iPhone 6 nur 8 MP mit Full-HD-Video her. Zudem ist mit dem iPhone SE das Zählen von Schritten und das Starten von Siri mithilfe eines Sprachbefehls möglich.

Auch preislich unterscheiden sich die beiden Geräte. So kostet das iPhone SE (16 GB) um die 480 Euro, während der Preis für das 6er Modell bei ungefähr 580 Euro liegt. Somit ist das iPhone SE rund 100 Euro günstiger als das iPhone 6, bietet aber eine bessere technische Ausstattung.

Wenn Sie ein iPhone besitzen und sich nicht sicher sind, um welches Modell es sich genau handelt, dann lesen Sie hier weiter.

2. Worauf muss ich beim Kauf eines gebrauchten iPhones achten?

Nicht jeder möchte sich gleich ein iPhone für 500 Euro oder mehr kaufen. Seien Sie aber vorsichtig, denn beim Kauf eines gebrauchten iPhones sollten Sie einiges beachten. Viele Verkäufer schreiben in ihre Verkaufsanzeigen "frei für alle Netze". In Wahrheit ist das Smartphone dann aber mit einem SIM- oder NET-Lock von einem Mobilfunkanbieter ausgestattet. Ist dies der Fall, funktioniert das iPhone die ersten zwei Jahre lang lediglich mit der SIM-Karte des jeweiligen Mobilfunkanbieters. Erst nach Ablauf der zwei Jahre können Sie das iPhone freischalten lassen.

Sobald Sie das gebrauchte iPhone in den Händen halten, sollten sie es optisch und technisch einem ausgiebigen Test unterziehen. Prüfen Sie beispielsweise, ob der Touchscreen den Zustand aufweist, der Ihnen versprochen wurde. Außerdem sollten Sie testen, ob der Touchscreen schnell auf Eingaben reagiert. Überprüfen Sie auch, ob Bluetooth und WLAN problemlos funktionieren.

Einen Schwachpunkt stellt der Akku dar. Zwar ist die Gesprächs- und Standbyzeit eines neuen iPhones ausreichend, bei gebrauchten Geräten ist das Durchhaltevermögen aber meist deutlich schwächer. Kalkulieren Sie deshalb schon im Vorhinein einen Akkuaustausch für rund 70 Euro ein.

Hier erfahren Sie mehr zu dem Thema "Wohin ein defektes iPhone schicken?".

3. Wann ist der richtige Zeitpunkt, um ein iPhone zu kaufen?

Der Vorteil von Apple ist, dass sich die Produktzyklen relativ genau bestimmen lassen. Wenn Sie nicht auf ein neues iPhone angewiesen sind, sollten Sie den Erscheinungstermin des Nachfolgemodells abwarten.

Die iPhones 6s und 6s Plus kamen im September 2015 in den Verkauf. Auch das iPhone 7 sowie das 7 Plus und 7 Pro kamen im Herbst auf den Markt. Sobald das iPhone 7 2016 zu kaufen war, fielen die Preise für die 6er-Modelle. Der Herbst ist also ein optimaler Kaufzeitpunkt, um ein iPhone zu erwerben.

Tipps und Tricks für die Nutzung des iPhones

Mit der Einführung des Betriebssystems iOS9 gibt es einige nützliche Features, die nicht direkt offensichtlich sind. So bringt iOS9 beispielsweise einen Energiesparmodus für das iPhone mit. Wenn Sie diesen Modus aktivieren, wird das Abrufen von E-Mails deaktiviert. Zudem aktualisieren sich die Apps nicht mehr automatisch. Den Modus finden Sie unter "Einstellungen" und "Batterie".

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie vorinstallierte Apps löschen können, dann erfahren Sie hier mehr darüber.

Einige Einstellungen sind auf dem iPhone leider unnötig kompliziert zu finden. Hierzu gehört auch die Suchfunktion in den Einstellungen, deren Funktionsweise der Suche in den Systemeinstellungen OS X ähnelt.

Ein weiteres verstecktes Feature ist der Zurück-Button. Dieser führt Sie zur vorherigen App zurück. Das funktioniert, wenn Sie innerhalb einer App einen Link anklicken, der sich wiederum in einer anderen App öffnet. Der Zurück-Button erscheint dann oben links auf dem Display.

Des Weiteren können Sie den App-Store jetzt auch via Spotlight durchsuchen. Wischen Sie unten auf dem Homescreen. Danach öffnet sich die Spotlight-Suche. Geben Sie danach die gewünschte App ein und wählen Sie anschließend die Option "Search App Store" aus.

Wenn Sie sich ein neues iPhone gekauft haben und die Kontakte und andere Daten von einem Android-Gerät auf Ihr iPhone übertragen möchten, finden Sie hier eine Anleitung.

Mehr Tipps zum Thema iPhone bekommen Sie in unserem iPhone-Ressort.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Häufig gestellte Fragen zum iPhone: Tipps zum Smartphone von Apple


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.