| 08.34 Uhr

Smartphone
Lidl: Samsung Galaxy S3 Neo im Angebot

Samsung Galaxy S3 im Vergleich mit dem iPhone 4S
Samsung Galaxy S3 im Vergleich mit dem iPhone 4S FOTO: afp, Samsung Electronics
Düsseldorf. Nicht nur Aldi, auch Lidl versucht im Vorweihnachtsgeschäft Smartphones unter die Kundschaft zu bringen. Ab 3. Dezember 2015 hat der Discounter das Samsung Galaxy S3 Neo im Angebot. Von Christoph Schroeter

Das Samsung Galaxy S3 gehört schon zum recht alten Eisen der Smartphone-Welt. Bereits Anfang Mai 2012 wurde es in London präsentiert. Das jetzt bei Lidl angebotene Samsung Galaxy S3 Neo kam zwar erst im Juni 2014 auf den Markt, unterscheidet sich aber nicht grundlegende vom Ur-Modell.

Hauptgrund für Samsung, eine Neo-Version auf den Markt zu bringen, war die damalige Kritik, dass das ursprüngliche Modell kein Update mehr auf Android Kitkat 4.4 bekommen konnte. Das lag an dem mit einem GB zu geringen Arbeitsspeicher des Gerätes. So besteht die wesentliche Änderung beim Neo auch in dem auf 1,5 GB aufgestockten Arbeitsspeicher.

Neben diesem Zusatzfeature verzeichnet das Galaxy S3 Neo jedoch den Verlust einiger Ausstattungsmerkmale gegenüber dem Original. So bietet das S3 Neo keine MHL-Unterstützung mehr. Diese ist notwendig beim Anschluss von HDMI-Geräten an den Micro-USB-Anschluss, etwa eines Flachbild-TVs. Auch die Möglichkeit, das Gerät induktiv - also kabelllos - aufzulanden, wurde weggespart.

Ferner können USB-Massenspeichergeräte oder Kameras nicht mehr durch ein normales USB-OTG-Kabel an das S3 Neo angeschlossen werden. Dazu ist nun ein spezielles OTG-Y-Kabel notwendig.

Das ist das Samsung Galaxy S3 FOTO: dpa, -

Technische Daten des Samsung Galaxy S3 Neo

Das 4,8 Zoll große Super-AMOLED-Display kann Inhalte in HD-Auflösung darstellen. Der interne Speicher beträgt 16 Gigabyte, davon stehen dem Nutzer rund 11 GB zur Verfügung. Per MicroSD-Karte kann der Speicher um bis zu 64 GB erweitert werden. Das zusammen sollte für Fotos und eine umfangreiche Musiksammlung locker ausreichen.

Der Quadcore-Prozessor taktet mit 1,4 Gigahertz, der (austauschbare!) Akku hat eine Kapazität von 2100 mAh.

Was die Funkstandards anbelangt merkt man dem Samsung Galaxy S3 Neo sein Alter an: Im WLAN funkt das Smartphone bis zum n-Standard mit 2,4 und 5 GHz, im mobilen Netz muss auf den Datenturbo LTE verzichtet werden.

Die Frontkamera für Selfies löst mit 1,9 MP auf, das ist mittlerweile schon ein wenig mager. Die Hauptkamera schafft immerhin 8 MP.

Lidl hat das S3 Neo ab 3. Dezember für 149 Euro im Angebot. Die angepriesene Ersparnis von 44 Prozent gegenüber dem UVP von 269 Euro sollte man nicht ernst nehmen, der Ursprungspreis ist seit Jahren überholt. Aber mit dem Preis steht Lidl gut da, günstiger ist das S3 Neo derzeit nicht zu bekommen. Zusätzlich gibt es noch eine Prepaid-Karte mit knapp 10 Euro Guthaben oben drauf.

Wer auf LTE nicht verzichten möchte, dafür aber bei Display und internem Speicher zu Abstrichen bereit ist, sollte einen Blick auf das Samsung Galaxy S4 mini werfen, das Aldi Süd zur gleichen Zeit im Angebot hat.

Zudem verkauft Aldi Süd ab 26.11. das Sony Xperia M4 Aqua für 215 Euro.

Ab 10.12. gibt es bei Aldi Nord das Medion Tablet P10356 und das Smartphone X5004.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lidl-Angebot heute am 3.12.: Samsung Galaxy S3 Neo für 149 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.