| 23.47 Uhr

Neues Smartphone
Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL als Windows-PC nutzbar

Fotos: Lumia 950 und 950 XL - Flaggschiffe mit Windows 10
Fotos: Lumia 950 und 950 XL - Flaggschiffe mit Windows 10 FOTO: Microsoft
Düsseldorf. Windows Phone schwächelt nach wie vor. Das mag auch daran liegen, dass es an aufregenden Smartphones für Microsofts mobiles Betriebssystem mangelt. Jetzt endlich gibt es mal wieder zwei echte Flaggschiffe: Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL - mit einem sehr spannenden Feature. Sie sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Von Christoph Schroeter

Es war im Februar 2014, als das letzte echte Flaggschiff für Windows Phone erschien, das Nokia Lumia 930. Mehr als eineinhalb Jahre, das ist für den Techniksektor eine lange Zeit. Zwar sind die Verkaufszahlen der Top-Geräte meist nicht die höchsten im gesamten Sortiment, aber sie sorgen für die notwendige Aufmerksamkeit. Und so kommt Microsofts mobiles Betriebssystem auch weiter nicht richtig auf Touren.

Vielleicht bekommt der stotternde Motor jetzt mit dem Microsoft Lumia 950 und dem Lumia 950 XL ein wenig Schwung. Die beiden High-End-Smartphones sind seit wenigen Tagen in Deutschland im Handel und damit pünktlich fürs Weihnachtsgeschäft gelandet.

Liest man die Ausstattungsliste der beiden Phones, könnte man auch meinen, die des Google Nexus 5X und des Nexus 6P zu lesen. Das Lumia 950 hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm. Das AMOLED-Display löst mit scharfen 2560 x 1440 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 564 ppi ergibt. Angetrieben wird das Lumia 950 wie das Nexus 5X von einem Qualcomm Snapdragon 808 Sechskern-Prozessor, der mit 1,8 Gigahertz getaktet ist. Ihm stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite.

Das Microsoft Lumia 950 XL unterscheidet sich davon nur in dem auf 5,7 Zoll angewachsenen Display (wodurch die Pixeldichte auf 518 ppi sinkt) und dem schnelleren Achtkern-Prozessor Qualcomm Snapdragon 810. Der interne Speicher ist bei beiden Ausführungen 32 Gigabyte groß, davon stehen dem Nutzer jeweils rund 24 Gigabyte zur Verfügung. Dieser kann per MicroSD-Karte erweitert werden.

Das ist das neue Sony Xperia Z5 FOTO: dpa, rje

Lumia-Kameras machen gute Fotos

Einen Unterschied gibt es auch bei der Stromversorgung: Der Akku des Lumia 950 kommt mit 3000 mAh, der des größeren Bruders Lumia 950 XL mit 3340 mAh.

Gleiches hingegen leisten die verbauten Kameras der beiden Smartphones. Die Auflösung der Hauptkamera beträgt 20 MP, sie hat einen optischen Bildstabilisator und kann bis auf 10 Zentimeter fokussieren. Die identische Frontkamera in beiden Smartphones löst mit 5 MP auf.

In ersten Tests hat die Hauptkamera sehr gut abgeschnitten. Sowohl bei Tageslicht als auch bei weniger Licht macht die Knipse richtig gute Fotos. Auch die bei Lumia-Geräten schon fast traditionell träge Auslöseverzögerung hat Microsoft beim Lumia 905/XL demnach endlich in den Griff bekommen, sie soll sich fast auf dem Niveau des iPhone 6S befinden.

Google stellt Nexus 6P und Nexus 5X vor FOTO: ap

Lumia 950 mit Continuum als PC nutzbar

Das bisher Beschrieben hört sich gut an, man kennt es aber auch bereits von anderen Spitzen-Smartphones. Was die beiden neuen Lumia-Modelle aber von der Konkurrenz abhebt, nennt Microsoft "Continuum".

Dahinter verbirgt sich die Fähigkeit, die beiden Smartphones als vollwertige PCs einsetzen zu können. Benötigt wird dafür zusätzlich der "Microsoft Display Dock" (kostet 109 Euro). Damit lassen sich die Lumias mit PC-Tastatur, Monitor und Maus verbinden.

Auf dem Monitor erscheint dann die von PC und Laptop gewohnte Windows-10-Oberfläche, Outlook, Excel oder Word wechseln automatisch in den Breitbildmodus.

Fotos: Samsung präsentiert neues Galaxy S6 Edge Plus FOTO: afp, dre/ljm

Natürlich kann ein Smartphone nicht an die Power eines ausgewachsenen PCs heranreichen, aber für "normale" Arbeiten am PC reicht die Leistung völlig aus. Das Smartphone kann währenddessen übrigens als Touchpad verwendet werden - oder weiter zum Telefonieren.

Das Microsoft Lumia 950 ist für 599 Euro, das größere Lumia 950 XL für 699 Euro zu haben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL auch als Windows-PC nutzbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.