Netzqualität und -verfügbarkeit
Netzabdeckung: Gibt es Probleme bei Vodafone?

Gibt es Probleme mit der Netzabdeckung bei Vodafone?
FOTO: Endermann.
Vodafone hat eine sehr hohe Netzabdeckung, die zweitbeste nach dem Mobilfunkanbieter Telekom. Wie hoch das Risiko einer Störung ist, und was Sie dann tun sollten, erfahren Sie hier.

Aufgrund des kontinuierlichen Netz-Ausbaus und neuer Spitzengeschwindigkeiten beim Mobilfunkstandard LTE profitieren Vodafone-Kunden von einer guten Sprachqualität und einer zuverlässigen Datenversorgung.  Im 2G/GSM- und Edge-Modus erreicht Vodafone eine Netzabdeckung, die fast ganz Deutschland umfasst. Damit ist nahezu überall mobiles Telefonieren möglich.

Das LTE/4G-Netz ist laut Vodafone für 80 Prozent der Bevölkerung verfügbar und ermöglicht mobiles Surfen mit bis zu 375 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload. Wo kein LTE vorhanden ist, schließt in aller Regel 3G/UMTS und HSDPA die Lücke, sodass die Kunden in diesen Regionen das mobile Internet mit bis zu 42 Mbit/s nutzen können.

Über die Netzqualität und -verfügbarkeit informiert Vodafone auf dieser Karte.

Netzstörung, Smartphone oder Sim-Karte: So finden Sie den Fehler

Vodafone bietet seinen Kunden insgesamt eine sehr gute Netzabdeckung. Trotzdem kann es, wie bei anderen Netzanbietern auch, zu Verbindungsproblemen kommen.

Wenn Sie sich beispielsweise gerade auf Facebook befinden und das Internet funktioniert nicht mehr, prüfen Sie am besten, ob es an einem Gerätefehler oder an Vodafone liegt. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schalten Sie Ihr Gerät aus und entnehmen Sie - wenn möglich - den Akku. Stecken Sie diesen danach wieder in Ihr Handy und schalten Sie das Gerät nach einigen Minuten an.
  2. Prüfen Sie, ob die Sim-Karte richtig eingesteckt ist.
  3. Vielleicht befinden Sie sich gerade in einem stark metallischen Gebäude, weshalb Sie kein Netz haben. Bewegen Sie sich am besten an einen anderen Ort und prüfen Sie die Signalstärke.

Sollte sich nach diesen Maßnahmen immer noch nichts ändern, prüfen Sie Ihre Vertragsdaten bei Vodafone oder gegebenenfalls Ihr Prepaid-Guthaben. Nehmen Sie anschließend Kontakt mit dem Kundenservice von Vodafone auf.

Vodafone zufolge hat der Mobilfunkanbieter übers Jahr gesehen in allen Regionen Deutschlands eine Netzverfügbarkeit von über 99,7 Prozent. Eine vorübergehende Störung des Netzes kann aber immer mal wieder vorkommen und verschiedene Gründe haben - von geplanten  Wartungsarbeiten über Stromausfälle in einzelnen Basisstationen bis hin zu Wetterkapriolen. In der Regel wird solch eine Störung innerhalb kurzer Zeit behoben. Eine aktuelle Störungsabfrage zum Vodafone-Netz können Sie auf der Firmen-Webseite durchführen.

Mehr zum Thema Netzabdeckung finden Sie im Artikel "GPS, UMTS und LTE im Überblick: Netzabdeckung – wohin geht die Zukunft?" und im Ressort Netzabdeckung.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gibt es Probleme mit der Netzabdeckung bei Vodafone?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.