| 15.29 Uhr

Neues Modell erscheint am 28. November
Smartphone OnePlus 3T - ein bisschen neu, ein bisschen teurer

OnePlus 3T ab 28. November 2016: Ein bisschen neu, ein bisschen teurer
FOTO: OnePlus
Düsseldorf. Das Smartphone OnePlus 3T ist seinem Vorgänger OnePlus 3 sehr ähnlich. Dem Innenleben wurde jedoch ein Update verpasst - und der Preis ein wenig nach oben geschraubt. Noch immer bekommt man ein Smartphone, das in seiner Preisklasse die meisten Konkurrenten überflügelt. Von Christoph Schroeter

Vorgestellt hat der chinesische Hersteller sein neues Model am 15. November, verfügbar sein soll es ab dem 28. November.

Ausgerüstet ist das OnePlus 3T mit dem neuesten Qualcomm-Prozessor Snapdragon 821, ihm stehen satte 6 Gigabyte RAM zur Seite. Der interne Speicher ist wahlweise 64 oder 128 GB groß.

Bei den Kameras macht das OnePlus 3T keinen Unterschied zwischen Haupt- und Frontkamera, zumindest was die Auflösung betrifft: 16 Megapixel gibt es vorn wie hinten. Die Hauptkamera von Sony verfügt dem Hersteller zufolge zusätzlich über eine Rauschunterdrückung und eine verbesserte Bildstabilisierung. Die Frontkamera wird von Samsung geliefert.

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: dpa, av sir

Verpackt ist die ganze Technik in einem Gehäuse aus Glas und Aluminium. Das OnePlus 3T läuft mit einem von dem Hersteller entwickelten Android-Derivat namens OxygenOS. Das bietet die üblichen Android-Kernfunktionen an, zusätzlich aber weitere Individualisierungsmöglichkeiten. Auf dem Gerät ist die aktuelle OxygenOS-Version 3.5 installiert, die auf Android Marshmallow basiert.

Als Anschluss kommt eine zeitgemäßer USB-C-Buchse zum Einsatz, die aber nur mit USB 2.0 angebunden ist. Der Akku bietet eine Kapazität von 3400 mAh, eine Steigerung gegenüber dem Vorgänger um 13 Prozent. Die Schnellladefunktion soll den fest verbauten Akku in einer halben Stunde mit genug Power für einen ganzen Tag versorgen, verspricht der Hersteller.

Am Display aus sehr kratzfestem Corning Gorilla Glass 4 hat sich gegenüber dem OnePlus 3 nichts geändert: Der 5,5 Zoll große Bildschirm kommt mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. FullHD mag für ein Top-Smartphone nicht mehr ganz zeitgemäß sein, doch schaut man auf den Preis, so ist dieser Abstrich durchaus zu verschmerzen. Zumal die geringere Auflösung den meisten Nutzern kaum auffallen dürfte.

Gadgets - diese Technik-Neuheiten will man haben FOTO: Samsung

Noch erwähnenswert: Das OnePlus 3T hat einen Steckplatz für zwei Sim-Karten - und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss. Kosten soll es 429 Euro mit 64 GB Speicher und 479 Euro mit 128 GB.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

OnePlus 3T ab 28. November 2016: Ein bisschen neu, ein bisschen teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.