| 14.11 Uhr

Smartphone-Flaggschiff
Samsung Galaxy S8 - fast alle Geheimnisse gelüftet

Samsung Galaxy S8 / S8 Plus - Geheimnisse gelüftet - Smartphone-Flaggschiff
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S7 wird Ende März vorgestellt. FOTO: dpa, kno
Düsseldorf. Ende März dürfte es soweit sein, Samsung stellt sein neues Flaggschiff Galaxy S8 vor. Beinahe täglich tauchen mittlerweile neue Infos zu dem Top-Smartphone auf. Auch Bilder gibt es einige im Netz. In Südkorea lief bereits der erste TV-Spot. Von Christoph Schroeter

Von offizieller Seite gibt es noch nicht viel zum neuen Galaxy S8 und dem Galaxy S8 Plus. Der erwähnte TV-Spot soll auch eher Appetit auf das Smartphone machen, als dass er irgendetwas verrät. Acht durchnummerierte Punkte sind zu sehen, am Ende ein stilisierter Smartphone-Umriss mit dem Datum "30. März" und dem Schriftzug "Galaxy". Von inoffizieller Seite gibt es dagegen schon deutlich mehr zu berichten. 

  • Display

Das Galaxy S8 soll ein 5,7 Zoll großes Display bekommen, das Galaxy S8 Plus ein 6,2 Zoll messendes. Beide Geräte bekommen wohl das Edge-Design, das Display läuft also um den Rand herum. Auflösen sollen die Bildschirme mit QuadHD. Das Seitenverhältnis könnte in dem ungewöhnlichen 18:9-Format ausfallen, was bislang nur vom neuen LG G6 bekannt ist.

Das Display kommt praktisch ohne Ränder aus und nimmt so fast die gesamte Vorderseite ein. Zudem hat sich Samsung von dem physischen Homebutton verabschiedet.

  • Kamera

Bei der Frontkamera handelt es sich wohl um das weitgehend identische 12-MP-Modell, das auch schon im Galaxy S7 zum Einsatz kam. Allerdings soll Samsung Verbesserungen im Videokamera-Modus gemacht haben. So soll es möglich sein, Filme in 720p-Auflösung mit sagenhaften 1000 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Das würde etwa sehr gute Zeitlupenaufnahmen ermöglichen. Die Frontkamera soll mit 8 MP auflösen und mit einem Autofokus ausgestattet sein. Zusätzlich ist angeblich ein 3,7-MP-Kamerachip verbaut, der für die Iris- und Gesichtserkennung zuständig sein dürfte.

  • Fingerabdrucksensor

Anfangs hieß es, es sei Samsung gelungen, den Sensor auf der Vorderseite unter das Display wandern zu lassen. Das wäre bei einer Platzierung vorn auch notwendig geworden, denn das Galaxy S8 dürfte mit einem Display kommen, das praktisch die gesamte Vorderseite einnimmt. Doch auf immer mehr Fotos wird klar: Der Sensor liegt wohl auf der Rückseite, direkt neben der Kamera.

  • Iris-Scanner

Offenbar müssen sich altgediente Samsung-Nutzer aber gar nicht unbedingt an die neue Stelle für den Fingerabdrucksensor gewöhnen, denn es scheint ein Iris-Scanner in Kombination mit einer Gesichtserkennung für die Entsperrung des Gerätes verbaut worden zu sein. Mit diesem Feature soll das Gerät - so ließen einige Samsung-Mitarbeiter verlauten - innerhalb von 0,01 Sekunden einsatzbereit sein. Wenn das tatsächlich funktioniert, dann wäre der Fingerabdrucksensor wirklich überflüssig.

Die neuen Smartphone-Modelle 2017 FOTO: rtr, smc
  • Speicher

Das Galaxy S8 und sein großer Bruder S8 Plus bekommen wohl vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internen Speicher spendiert. Letzterer lässt sich sicherlich wieder per MicroSD-Karte aufstocken. In China plant Samsung offenbar eine Version mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher. Das, so schreibt das Blog "SamMobile", dürfte sich aber kaum auf die Performance auswirken, es sei vielmehr ein Marketinginstrument. In China gebe es bereits andere Modelle mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher.

  • Prozessor

In Märkten wie China und den USA könnte das Galaxy S8 mit dem brandneuen Qualcomm Snpadragon 835 ausgerüstet werden. In Europa könnte ein Chip der Samsung-eigenen Exynos-9-Serie zum Einsatz kommen. Das haben die Koreaner jedenfalls in der Vergangenheit meist so gehandhabt. 

  • Software

Natürlich werden die beiden Galaxy-S8-S-Smartphones mit dem aktuellen Android 7 Nougat ausgeliefert.

  • KI-Sprachassistent

Samsung setzt nicht auf den Assistenten von Google, sondern hat seine eigene künstliche Intelligenz namens Bixby entwickelt.

  • Und sonst

Geladen wird das Galaxy S8 über einen USB-C-Anschluss und möglicherweise auch kabellos. Außerdem dürfte es staub- und wasserdicht sein.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Samsung Galaxy S8 / S8 Plus - Geheimnisse gelüftet - Smartphone-Flaggschiff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.