| 10.37 Uhr

Viele iPhone-Besitzer betroffen
So löscht man Spam in Apples iCloud-Kalender

Wie löscht man Spam in Apples iCloud-Kalender? iPhone-Besitzer betroffen
Solche und ähnliche Kalendereinträge landen bei vielen iPhone-Besitzern im iCloud-Kalender. FOTO: Christoph Schroeter
Düsseldorf. Viele Besitzer eines iPhones bekommen Einladungen zu merkwürdigen Kalender-Ereignissen oder zu einem geteilten Fotoalbum. Was man gegen den Spam tun kann und was man tunlichst lassen sollte, erklären wir hier. Von Christoph Schroeter

Auf den ersten Blick erscheint es einfach, bietet doch der ungewollte Kalendereintrag drei Optionen: "Annehmen", "Vielleicht" oder "Ablehnen". Schnell die letzte Möglichkeit ausgewählt und schon hat man Ruhe.

Doch weit gefehlt, so wird es noch viel schlimmer. Denn egal für welche der drei Optionen man sich entscheidet, in jedem Fall bekommt der Absender dadurch die Bestätigung, dass es sich bei dem Apple-Konto um einen aktiven Account handelt. Die Folge: Es wird noch mehr Spam im Kalender landen. Ähnlich verhält es sich bei den unerwünschten Einladungen zu einem Fotoalbum.

Unglücklicherweise gibt es bei den beiden Apple-Diensten keine Möglichkeit, die unerwünschten Meldungen etwa wie bei E-Mails durch einen Spamfilter aussortieren zu lassen.

Apple iPhone 7 Plus - auspacken und einrichten FOTO: Christoph Schroeter

Für Nutzer, die Kalender-Spam bekommen, gibt es derweil eine gute Nachricht, für Betroffene beim Fotoalbum eine schlechte: Beim Kalender gibt es zwei Möglichkeiten, den Spam loszuwerden, beim Fotoalbum derzeit leider keine.

So wird man den Spam im Kalender los (Möglichkeit 1):

  • In der Kalender-App unten die Option "Kalender" auswählen.
  • Im folgenden Fenster "Bearbeiten" wählen und unter dem Eintrag "iCloud" über "Hinzufügen" einen neuen Kalender mit einem beliebigen Namen (Beispiel: Spam) anlegen. Anschließend dreimal auf "Fertig" tippen.
  • Nun wird im "Eingang" die Spam-Einladung geöffnet. Anschließend wird unterhalb des Einladungstexts der neu angelegte Spam-Kalender ausgewählt und die Einladung somit in den neuen Kalender verschoben.
    Gibt es mehr als eine Spam-Einladung, wird dieser Schritt für jede einzelne wiederholt
  • Im letzten Schritt wird wieder die Kalenderliste über die Option "Kalender" ausgewählt. Dort neben dem Kalender auf das "i"-Symbol drücken und den Kalender im folgenden Menü löschen. Nun sind unerwünschte Einladungen und der Kalender mit ihnen verschwunden - ohne, dass die Absender davon erfahren.
Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: Christoph Schroeter

Der Nachteil dieser Lösung: Sie muss jedes mal wiederholt werden, wenn neuer Spam im Kalender auftaucht. Ein Leser der Webseite "9to5Mac" hat in einem Forumsbeitrag einen eleganteren Workaround vorgeschlagen (Möglichkeit 2):

  • Die Seite iCloud.com aufrufen und sich dort mit seinem Apple-Konto anmelden. 
  • Den Kalender aufrufen, dann weiter zu den "Einstellungen" und dann zu "Erweitert".
  • Dort sind die Einstellungen für Kalender-Einladungen standardmäßig auf "In-App"-Benachrichtigungen gestellt. Den Eintrag auf "E-Mail" ändern.
  • Künftig kommen die Einladungen zu Kalender-Ereignissen per Mail, diese lassen sich gefahrlos löschen. Möglicherweise erkennt das Mailprogramm die Einladungen schon als Spam und verschiebt sie automatisch in den Spam-Ordner.
  • Nachteil: Mit dieser Lösung kommen alle Kalender-Einladungen per Mail und erscheinen nicht mehr direkt in der App.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wie löscht man Spam in Apples iCloud-Kalender? iPhone-Besitzer betroffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.