Garath 2.0 | 03.04.2017 | center.tv Düsseldorf

BWas in den 60er Jahren als hochmodernes Zukunftsprojekt galt, ist heute veraltet, unmodern und sanierungsbedürftig. Wer den Namen Garath hört sieht vor seinem inneren Auge schnell Hochhaussiedlungen, leerstehende Geschäfte und laute Haupverkehrsstraßen. Wirklich attraktiv ist der Stadtteil nur für wenige. Das will die Stadt mit dem Handlungskonzept „Garath 2.0" ändern und plant deshalb die Investition von bis zu 26 Millionen Euro. Am Mittag haben die Politikspitzen aus Stadt und Land einen Rundgang durch Garath gemacht, um sich anzuschauen wohin das Geld genau fließen soll.