| 00.00 Uhr
Jupp testet die Welt
WM-Biere - heute: die Niederlande
Jupp testet die Welt: WM-Biere - heute: die Niederlande
Holland geht mit "Heineken" ins Rennen. FOTO: RPO
Düsseldorf (RPO). Zur Fußball-Weltmeisterschaft widmet sich unser Tester täglich einem Teilnehmerland. Höchst sachlich möchte Jupp anhand eines Bieres herausschmecken, welches Land Chancen auf den inoffiziellen WM-Bier-Titel hat.

 

Doch was wird in den unterschiedlichen Kulturen bevorzugt? Mit welchem Bier werden die Trainer nach dem Gewinn der lokalen Meisterschaft geduscht? Können sich die Spieler auf eine WM-Party freuen oder mag man bei der heimischen "Plörre" gar nicht erst zum Feiern ansetzen?

Dieses Bier kennt wirklich jeder: "Heineken" gehört mit einem Exportanteil von 19 Millionen Hektolitern in 170 Ländern der Welt zu den verbreitetsten Biermarken. Das Lager aus Amsterdam schlägt mit 5,0 Volumenprozent Alkohol zu Buche.

Rein optisch ist es ein nahezu perfektes Bier: Goldgelbe Farbe mit standfester Blume. Doch dann hört es auch schon auf. Der Geschmack erinnert im Vergleich zu anderen internationalen Bieren eher an Chemiebaukasten als an Bierherrlichkeit. Vermutlich ist es der Kult-Status und die internationale Verfügbarlkeit, die das "Heineken" derart oft über den Ladentisch wandern lassen.

Mehr über das Bier verrät Jupp in seinem täglichen WM-Video.

Quelle: born
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar