| 00.00 Uhr

Jupp testet die Welt
WM-Biere - heute: Down Under

Düsseldorf. Zur Fußball-Weltmeisterschaft widmet sich unser Tester täglich einem Teilnehmerland. Höchst sachlich möchte Jupp anhand eines Bieres herausschmecken, welches Land Chancen auf den inoffiziellen WM-Bier-Titel hat.

Doch was wird in den unterschiedlichen Kulturen bevorzugt? Mit welchem Bier werden die Trainer nach dem Gewinn der lokalen Meisterschaft geduscht? Können sich die Spieler auf eine WM-Party freuen oder mag man bei der heimischen "Plörre" gar nicht erst zum Feiern ansetzen?

Down Under stand nach dem 0:4 gegen Deutschland buchstäblich Kopf. Hätten die "Socceroos" in der Defensive etwas geordneter gestanden und nur einen Traffer kassiert, wäre am Ende nicht das vorzeitige WM-Aus besiegelt worden. Zumindest in Sachen Bier müsste Australien eigentlich in die nächste Runde.

Fosters, so warnte mich meine in Australien lebende Tante Andrea, würde dort niemand trinken. Besorgt habe ich daraufhin VB. Und das war eine gute Entscheidung, denn Victoria Bitter ist ein wirklich leckeres Helles - und alles andere als bitter.

Leicht süßlich uns sehr süffig, enmpfiehlt sich VB für eine zweite Runde!

Mehr verrät Jupp in seinem täglichen WM-Video.

(born)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jupp testet die Welt: WM-Biere - heute: Down Under


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.