Jäger zum Fall "Anis Amri" | 27.03.2017 | center.tv Düsseldorf

Was wussten das LKA in Düsseldorf und NRW-Innenminister Jäger über den Berlin-Attentäter Anis Amri. Darüber wird bereits seit dem Attentat auf einen Berliner Weihnachtsmarkt, am 19. Dezember gestritten. Nachdem verschiedene Medien berichten, dass es unter Jäger schwere Versäumnisse im Vorfeld des Anschlages gegeben habe, fordern CDU und FDP sogar dessen Rücktritt. Am Mittag hat sich NRW-Innenminister Jäger zu den Vorwürfen geäußert: Das Landeskriminalamt habe bereits frühzeitig vor Amri gewarnt und die Einleitung eines Verfahrens wegen der „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat" nach Paragraph 58 A vorangetrieben.Beschreibung