| 18.03 Uhr

"Grand-Prix"-Teilnehmerin polarisiert
Kritik und Lob für Lena Meyer-Landrut

Kritik von der früheren "Grand-Prix"-Teilnehmerin Lou, aber ein dickes Lob von La Toya Jackson: Zwei Monate vor ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest in Oslo ist Lena Meyer-Landrut einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt.

"Lena kann gar nicht singen. Das Lied wird wieder unter die letzten kommen", sagte die 46-jährige Lou, die mit bürgerlichem Namen Marie Louise Hoffner heißt, der Zeitschrift "Das Neue" zufolge. Wie es weiter hieß, sprach die Finalteilnehmerin des Jahres 2003 Stefan Raab die Eignung dafür ab, Songs für den Grand Prix zu schreiben. "Es ist eine Schande, dass Ralph Siegel nicht mehr an den Start geht", wird Lou weiter zitiert.

Mit ihrem Lied "Let's get happy" erreichte die Sängerin vor sieben Jahren bei dem europäischen Schlager-Wettbewerb Platz Zwölf. In diesem Jahr geht am 29. Mai in Oslo die 18-jährige Abiturientin Lena aus Hannover für Deutschland an den Start. Mit Ihrem Song "Satellite" ist sie hierzulande bereits höchst erfolgreich.

Platz eins, drei und vier der Single-Charts

Sie belegt zurzeit die Plätze eins, drei und vier der deutschen Single-Charts, neben "Satellite" ist sie auch mit den beiden weiteren Titeln der deutschen Endrunde, "Bee" und "Love me", dabei. Sie führt zudem seit einer Woche die deutschen Downloadcharts an.

Zudem hat Lena mit Michael Jacksons Schwester La Toya Jackson einen prominenten neuen Fan. Nach ihrem Auftritt bei der Düsseldorfer Kosmetikfachmesse "Beauty International" wurde der Amerikanerin Lena Meyer-Landruts Song "Satellite" vorgespielt.

Mit sichtlichem Vergnügen hörte La Toya den nach Angaben der Messe den Song an, swingte mit und urteilte anschließend: "Das ist toll. Das Lied ist sehr eingängig, ein echter Ohrwurm. Es erinnert mich an Emiliana Torrini und ihren Song 'My heart beats like a jungle drum'. Sie kenne zwar den Eurovision Song Contest nicht. "Aber nur nach dem Song zu urteilen, glaube ich, dass Lena sehr gute Chancen hat. Sie klingt wirklich gut", wird La Toya zitiert.

Am Samstagabend ist Lena zusammen mit ihrem Mentor Stefan Raab zu Gast bei "Wetten, dass...?" Dort wird sie neben den Weltstars Anna Netrebko, Emma Thompson und Shakira auf der Couch sitzen.

(apd/nbe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Grand-Prix"-Teilnehmerin polarisiert: Kritik und Lob für Lena Meyer-Landrut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.