| 07.10 Uhr

Krefeld
2600 Jahre alter Helm aus Olympia in Krefeld entdeckt

Krefeld. Er gilt als kleine wissenschaftliche Sensation: Im Archiv des Krefelder Museums Burg Linn ist durch Zufall im Archiv ein antiker Helm entdeckt worden, der aus dem griechischen Olympia stammt und rund 2650 Jahre alt ist. Den Helm hatte 1956 der damalige Museumsleiter Albert Steeger für 600 Mark in einem Kölner Kunsthandel erstanden. Da Steeger kurz danach starb und offenbar niemand den Helm recht einzuordnen wusste, verschwand er im Archiv.

Dort hat ihn nun nach 60 Jahren zufällig der Archäologe Hans-Peter Schletter entdeckt und untersucht. Das Stück entpuppte sich als ein seltener "korinthischer Helm". Bislang sind nur 20 Exemplare dieser Art bekannt; sie sind ausschließlich in den Heiligtümern von Delphi und vor allem Olympia gefunden worden. In der Antike war Olympia das Heiligtum des Gottes Zeus und der Austragungsort der Olympischen Spiele.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 2600 Jahre alter Helm aus Olympia in Krefeld entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.