| 09.14 Uhr

65daysofstatic - No man's sky

Wie klingt wohl die Unendlichkeit, fragten sich die Macher des Computerspiels "No Man's Sky" und baten die Postrocker von 65daysofstatic um Hilfe. Die schufen einen interstellaren Soundtrack mit zerstückelten Breakbeatloops, wuchtigen Dronebässen und chaotischen Gitarrenwänden. Das ist futuristischer Mathrock, hypnotisch, experimentell. Die zweite Albumhälfte besteht aus meditativen Klanglandschaften, zu denen sich ewig über den 18 Trillionen Planeten des virtuellen Universums schweben lässt.

(pete)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

65daysofstatic - No man's sky


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.