| 02.30 Uhr

"Alternativlos" häufigster Vorschlag für Unwort-Wahl

Frankfurt/M. (dapd). Das von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Zusammenhang mit der Griechenland-Hilfe genannte Wort "alternativlos" ist der meistgenannte Vorschlag für das Unwort des Jahres 2010. Weitere "Renner" seien Begriffe rund um das Thema "Stuttgart 21", sagte der Sprecher der Jury, Horst Dieter Schlosser. Bis zum Ende der Abgabefrist gestern seien gut 1200 Vorschläge eingegangen. In den kommenden Tagen berät eine sechsköpfige Jury über das Unwort des Jahres 2010. Verkündet wird das Unwort des Jahres am 18. Januar.

(Rheinische Post)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Alternativlos" häufigster Vorschlag für Unwort-Wahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.