Alle Kultur-Artikel vom 27. Februar 2015
Essen

Sieben Jahre Haft für Achenbach beantragt

Der Kunstberater Helge Achenbach soll wegen schweren Betrugs, Untreue und Urkundenfälschung für sieben Jahre ins Gefängnis. Dies beantragte die Staatsanwaltschaft Essen gestern vor dem Landgericht. Mit "extrem hoher krimineller Energie" habe der Düsseldorfer den 2012 gestorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht, den Milliardär Christian Boehringer und ein Ehepaar betrogen, erklärte Staatsanwältin Valeria Sonntag. Insgesamt sei ein Schaden von mehr als 20 Millionen Euro beim überteuerten Verkauf von mehr als 20 Kunstwerken sowie acht Oldtimern entstanden. mehr