Alle Kultur-Artikel vom 8. Februar 2016
Bochum

Schauspielhaus Bochum wird ein "Haus der Kulturen"

Für den jungen Johan Simon war das Schauspielhaus Bochum ein Sehnsuchtsort. Das bekannte der 69-jährige Chef der Ruhrtriennale, als er nun als neuer Intendant des Traditionshauses vorgestellt wurde. Als Jugendlicher sei er von Holland nach Bochum gereist, wenn er spannendes Theater sehen wollte. Der damalige Intendant Peter Zadek war dem Bühnenbegeisterten ein Fixstern, dem er auch heute noch folgt. Obwohl er erst 2018 antritt, hat er schon eine Vision für seine neue Arbeitsstätte. mehr

Los Angeles

Gewerkschaft der US-Regisseure kürt "The Reverent"

Das Rachedrama "The Revenant" hat drei Wochen vor den Oscars einen wichtigen Preis gewonnen. Regisseur Alejandro González Iñárritu erhielt für den Western-Thriller mit Leonardo DiCaprio von der US-Regisseurs-Gewerkschaft DGA die Auszeichnung für den besten Film des Jahres. Es ist Iñárritus zweiter Sieg in Folge, nachdem er bereits im vergangenen Jahr mit "Birdman" gewonnen hatte. Als bester Dokumentarfilm setzte sich überraschend "Cartel Land" von Matthew Heineman gegen die Musik-Doku "Amy" durch. Den Preis für die Regie eines Debütfilms erhielt Alex Garland für "Ex Machina". Die Preise der Directors Guild of America gelten als wichtiger Gradmesser für die Oscars, die am 28. Februar verliehen werden. mehr