| 12.55 Uhr

Irres Herr-der-Ringe-Projekt
"Helft uns, Minas Tirith zu zerstören"

Szenen aus "Der Hobbit - Smaugs Einöde"
Szenen aus "Der Hobbit - Smaugs Einöde" FOTO: ap, Mark Pokorny
Düsseldorf. Einige britische Fans vom Herrn der Ringe machen sich daran, die Stadt Minas Tirith nachzubauen. Warum auch nicht? Für andere Großprojekte wurden schon mehr Milliarden ausgegeben. Ein ernstes Problem könnte hingegen die Vernichtungswut von Ork-Fans werden.

Der Bau der fantastischen Stadt, um die im dritten Band des Fantasy-Epos die finale Schlacht gegen das böse Mordor geschlagen wird, kostet nach Schätzungen seiner Neu-Erbauer nur rund 1,85 Milliarden Pfund. Finanziert werden soll das Ganze durch Crowdfunding.

Sollte es für den ehrgeizigen Zielbetrag nicht reichen, erhalten die Finanziers ihr Geld zurück, versprechen die Initiatoren. Das kommt offenbar ganz gut an. Immerhin sind in 14 Tagen bereits mehr als 60.000 Pfund zusammengekommen.

Bemerkenswert sind die Gegenleistungen, die man durch eine Beteiligung erwerben kann: Für 15 Pfund findet man seinen Namen in einem der Steine wieder, aus denen die weiße Stadt wie in der Tolkien-Vorlage in sieben Ringen erbaut werden soll, für 500 Pfund winkt eine Übernachtung, für 100.000 Pfund kann man sich gar als königlicher Herrscher in einer Kusche durch die Straßen fahren lassen und obendrein einen Platz im Vorstand einnehmen.

Nicht schlecht, für einen Ort, der zur größten Tourismus-Attraktion der Welt werden will. Der Bau soll bereits im kommenden Jahr beginnen und sieben Jahre dauern.

Aber das verrückte Projekt droht schon im frühen Stadium zu scheitern - und das nicht nur wegen der immensen Kosten. So haben sich bereits Anhänger der Orks zusammengerottet und werben – ebenfalls über Crowdfunding - für eine Gegenkampagne. "Helft uns, Minas Tirith zu zerstören", heißt es in dem Aufruf.

Die Angebote sind durchaus konkurrenzfähig: Für nur drei Pfund kann man sich die Loyalität eines Orks erkaufen, ab 10.000 Pfund darf der Spender bereits als militärischer Vorgesetzter eine ganze Horde kommandieren. Allerdings haben die Ork-Anhänger bisher nur wenige Unterstützer gefunden. Gerade einmal drei Pfund sind innerhalb eines Tages zusammengekommen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Herr der Ringe: Fans wollen die Stadt Minas Tirith in England erbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.