| 09.50 Uhr

Entlarvende Zeichnungen
Diese Cartoons zeigen Ihnen, dass Sie internetsüchtig sind

Cartoons: Bilder aus "Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig!"
Cartoons: Bilder aus "Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig!" FOTO: Schilling&Blum
Düsseldorf. Wir halten jede Wette, dass Sie diesen Artikel gerade lesen, während Sie im Internet sind. Und dass Sie ohnehin sehr viel Zeit im Internet verbringen, auch wenn Ihnen das gar nicht bewusst ist. Zwei Cartoonisten zeigen uns nun mit ihren Zeichnungen, wie wir wirklich ticken.

Mindestens eine der Szenen in diesen Cartoons dürfte jedem von uns bekannt vorkommen. Ob beim Essen mit der Familie, beim Entspannen im Park oder am Frühstückstisch – überall sind wir im Internet.

Zeitung nur noch für den Hund

Mit ihrem unterhaltsamen Buch "Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig!" halten uns Michael Schilling und Jan Blum den Spiegel vor. Das vom Lappan-Verlag veröffentlichte Werk zeigt seinen Lesern auf 80 Seiten, wieviel er eigentlich jeden Tag mit dem Internet zu tun hat – auch wenn ihm das oft gar nicht bewusst ist.

So zeigt das Duo Schilling&Blum, das auch für das Satiremagazin "Titanic" sowie ein eigenes Blog zeichnet, mit seinen ironischen Cartoons etwa, dass wir doch bald nach Hause wollen, wenn der Akku unseres Smartphones zur Neige geht, einige die Zeitung nur noch abonnieren, damit der Hund damit spielen kann, und sich der ein oder andere bei der Wahl seines Mittagessens vermutlich Gedanken darüber macht, welches Bild von seinem Essen er denn am Tag zuvor gepostet hat. 

Hier geht es zu den Cartoons.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig – Cartoons aus neuem Buch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.