| 10.19 Uhr

Start der Leipziger Buchmesse
Werk über norwegischen Massenmörder Breivik ausgezeichnet

Leipziger Buchmesse 2018: Buch "Einer von uns" über Anders Breivik gewinnt ersten Preis der Messe
Die norwegische Autorin Åsne Seierstad gewinnt mit ihrem Buch über Anders Breivik den Buchpreis in der Kategorie "Europäische Verständigung". FOTO: dpa, wil kno
Leipzig. Vier Tage lang lockt die Leipziger Buchmesse Literaturfreunde an. Das Gastland Rumänien stellt junge Autoren vor und bei der Manga-Comic-Con wird es schrill. Den ersten Preis gewinnt ein Werk über einen Massenmörder.

Vier Tage lang ist Leipzig wieder das Mekka der Literatur: Auf der Leipziger Buchmesse läutet die Branche von Donnerstag an den Bücherfrühling ein. Mehr als 2600 Aussteller aus 46 Ländern sind vertreten. Im vergangenen Jahr kamen rund 285 000 Besucher. Anders als die Frankfurter Buchmesse ist die Bücherschau in Leipzig an allen Messetagen für das allgemeine Publikum geöffnet.

Mit Spannung wird die Verleihung des mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preises der Leipziger Buchmesse am Nachmittag erwartet. Jeweils fünf Kandidaten sind in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung nominiert. In der wichtigsten Sparte, der Belletristik, konkurrieren Anja Kampmann ("Wie hoch die Wasser steigen"), Isabel Fargo Cole ("Die Grüne Grenze"), Esther Kinsky ("Hain. Geländeroman"), Georg Klein ("Miakro") sowie Matthias Senkel ("Dunkle Zahlen").

Auszeichnung für Buch über Massenmörder

Am Mittwochabend war die Buchmesse mit einem Festakt offiziell eröffnet worden. Die norwegische Autorin Åsne Seierstad erhielt dabei den mit 20.000 Euro dotierten Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Die 48-Jährige wurde für ihr Buch "Einer von uns" über den norwegischen Massenmörder Anders Breivik ausgezeichnet.

Bis zum 18. März stehen auf der Messe und dem Lesefestival "Leipzig liest" rund 3600 Veranstaltungen an 550 Orten auf dem Programm. Als Gastland will Rumänien mit jungen Autoren ein Tor zur neuen rumänischen Kultur öffnen. Dazu wurden extra 40 Werke ins Deutsche übersetzt.

Parallel zur Buchmesse starten auch die Leipziger Antiquariatsmesse und die Manga-Comic-Con. Zu Tausenden strömen die Comic- und Cosplay-Fans in ihren bunten und schrillen, oft auch selbstgeschneiderten, Kostümen auf das Messegelände.

(se/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leipziger Buchmesse 2018: Buch "Einer von uns" über Anders Breivik gewinnt ersten Preis der Messe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.