| 09.31 Uhr

Schriftsteller Michael Bond
Erfinder von Paddington Bär ist tot

Michael Bond: Erfinder von Paddington Bär ist mit 91 Jahren gestorben
Michael Bond schrieb mehrere Bücher über Paddington Bär (Archiv). FOTO: ap
London . Er schrieb auch Krimis, aber bekannt wurde Michael Bond vor allem durch seine Kinderbücher: Die Geschichten mit Paddington Bär verkauften sich millionenfach. Jetzt ist der Schriftsteller gestorben.

Der britische Autor starb am Dienstag nach kurzer Krankheit im Alter von 91 Jahren, wie sein Verlag HarperCollins am Mittwoch mitteilte. Bond erfand den berühmten kleinen Bären mit dem blauen Dufflecoat und dem roten Hut im Jahr 1958. Die Bücher über ihn wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft.

Von diesen Menschen nahmen wir 2017 Abschied FOTO: dpa

2014 wurden die Abenteuer des Bären, den eine englische Familie im Londoner Bahnhof Paddington findet und aufnimmt, für die Leinwand verfilmt. Ben Whishaw spielte Paddington, mit dabei war der australische Filmstar Nicole Kidman.

"Er war ein wundervoller Mensch"

HarperCollins-Chef Charlie Redmayne sagte: "Michael Bond war einer der größten Kinderbuchautoren und wir alle im Verlag haben ein riesiges Glück gehabt, ihn veröffentlicht und ihn gekannt zu haben. Er war ein wundervoller Mensch und hinterlässt eines der größten literarischen Werke unserer Zeit."

Insgesamt schrieb Bond 150 Bücher, davon gut zwei Dutzend mit dem freundlichen sprechenden Bären, aber auch zahlreiche Kriminalgeschichten. Nach Angaben der BBC arbeitete der Brite auch als Kameramann für den britischen Rundfunksender. Auf die Idee zu Paddington soll er gekommen sein, als er auf seinem Heimweg im Schaufenster eines Geschäftes einen Teddybär sah. Der weltweit beliebte Bär ist nach einem Londoner Bahnhof benannt.

(wer/AFP/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Bond: Erfinder von Paddington Bär ist mit 91 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.