| 21.04 Uhr
Comic-Held erleidet tragischen Verlust
Superheld Batman verliert seinen Sohn Robin
Comic-Held erleidet tragischen Verlust: Superheld Batman verliert seinen Sohn Robin
Batman beim Zähneputzen. FOTO: © Grégoire GUILLEMIN 2012
Washington. Die Reihe tragischer Tode im Umfeld des Superhelden Batman will nicht abreißen: In der jüngsten Folge der Comicserie "Batman Incorporated" muss der Dunkle Ritter den Tod seines einzigen Sohnes und Assistenten Damian alias Robin verschmerzen, wie Autor Grant Morisson am Dienstag verriet.

Die Fans des Superhelden reagierten mit Trauer auf die Ankündigung. Der neue Band sollte am Mittwoch in den USA erscheinen.

Leitmotiv einer zerstörten Familie

In den Batman-Comics musste der schwerreiche Industriellensohn Bruce Wayne schon als Kind den Raubmord an seinen Eltern mitansehen. Als Heranwachsender entschied sich Wayne deshalb, das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen und als Batman verkleidet das Böse zu jagen.

"Das Leitmotiv einer zerstörten und ruinierten Familie war nie deutlicher als bei der Entstehung von Damian", sagte Morisson. Der Zehnjährige kämpft unter des Pseudonym Robin an der Seite seines Vaters gegen das Böse. Morrisson versprach für Robin ein Ende, das eines Helden würdig sei.

Wiederkehr nicht ausgeschlossen

Die Figur des "Robin" ist schon mehrmals in den verschiedenen Comics und Filmen über Batman aufgetreten, auch als dessen Sohn. Eine Wiederkehr des kleinen Helfers schließt Auto Morrisson nicht aus. "Sag niemals nie in einem Comic", sagte er, und: "Batman wird immer einen Partner an seiner Seite haben."

Quelle: AFP/csi
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar