| 10.09 Uhr

Eipzig
Buchmarkt ist 2015 um 1,7 Prozent geschrumpft

Eipzig. Die Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März) steuert nach einem durchwachsenen Bücherjahr 2015 auf eine stabile Aussteller-Beteiligung zu. Die genauen Zahlen stünden noch nicht fest, sagte Buchmesse-Chef Oliver Zille. Aber es seien alle Meinungsbildner sowie die großen und die wichtigen unabhängigen Verlage wieder auf der Messe vertreten. Er gehe davon aus, dass es "eine mindestens sehr stabile Buchmesse" werde. Voriges Jahr hatten sich 2263 Aussteller aus 42 Ländern in Leipzig präsentiert.

Der Buchmarkt schrumpfte 2015 nach Angaben des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels um 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Geschäft des stationären Buchhandels verzeichnete ein Minus von 3,6 Prozent. Die Leipziger Buchmesse will laut Zille moderner und internationaler werden. So wurden unter dem Titel "Neuland 2.0" erstmals Startups zur Messe eingeladen, die neue Angebote wie Literatur-Apps bieten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eipzig: Buchmarkt ist 2015 um 1,7 Prozent geschrumpft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.