| 10.42 Uhr

Elegante Doku über Ernährung

"Voll verzuckert" entlarvt trendiges Wellness-Food als Süßigkeit. Von Renée Wieder

Wenn man so ein paar neuere Dokumentationen gesehen hat, "Food, Inc." zum Beispiel oder "Plastic Planet" (und natürlich alle Manifeste von Michael Moore), kann einem das schon mächtig auf die Stimmung schlagen. Man könnte leicht anfangen, die Welt als tragische Apokalypsekugel zu sehen, auf der unser Wasser vergiftet, unsere Tierwelt gequält und unser Essen geklont wird, ohne dass wir es richtig merken.

Das Besondere und relativ Ungewohnte an "Voll verzuckert - That Sugar Film" ist nun, dass dieser Film fast durchgehend Spaß macht. Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen dem australischen Regisseur, Schauspieler und Hauptdarsteller Damon Gameau und der Konkurrenz: Er nimmt sein Thema bitterernst, sich selbst aber kein bisschen.

Gameaus Doku sagt der Glukose den Kampf an. Die These ist einfach: Zucker ist für die Ernährung überflüssig, er macht süchtig, und er macht krank. Um das zu beweisen, untersucht Gameau Supermarktregale und geht auf Recherchereise um die halbe Welt. Zusätzlich führt der werdende Vater, der sich bisher mit einer zuckerarmen Diät aus Gemüse und Fetten beachtlich fit hielt, einen Selbstversuch im "Super Size Me"-Stil durch. 60 Tage lang konsumiert Gameau umgerechnet 40 Teelöffel Zucker täglich, die Durchschnittsmenge, die ein Mitteleuropäer am Tag zu sich nimmt. Und nicht etwa durch Cola, Eis und Schokolade, sondern durch versteckte Zucker in Wellness-Food, fettarmem Joghurt, Müsli. Die Folgen für Gameaus Gesundheit sind fatal. In wenigen Wochen quillt er auf wie ein Hefezopf, wird depressiv und nervös. Mit jeder Arztkontrolle steigen die Risikowerte für Diabetes, Karies, Bluthochdruck und Leberversagen.

Das wirkt oft überspitzt, und man wollte diesem demonstrativen Verfall von Körper und Geist gar nicht zusehen, würde Gameau sein Lehrstück nicht so elegant und gewitzt nach den easygoing-Richtlinien der Internetgeneration inszenieren. Gaststars wie Stephen Fry, Hugh Jackman und Isabel Lucas halten spaßige, mit kunterbunten Animationsfilmchen unterlegte Vorträge über Blutkörperchen und Cholesterin.

Der Rest ist eine launige Collage aus Youtube-Clip, Musikvideo und Facebook-Tagebuch. Man kann das mögen oder überdreht finden, jedenfalls trägt Gameau bei aller Selbstdarstellung so viele interessante Fakten zusammen, dass man seine dringende Empfehlung am Ende doch ziemlich ernst nimmt: Finger weg vom Smoothie!

Esst lieber mal ein Kotelett.

Voll verzuckert - That Sugar Film, Regie: Damon Gameau. Universum, als DVD, Blu-ray und Download, 98. Min., FSK: ab 0 Jahren

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Elegante Doku über Ernährung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.