| 13.01 Uhr

Umstrittener polnischer Filmemacher
Andrzej Zulawski 75-jährig an Krebs gestorben

Andrzej Zulawski 75-jährig an Krebs gestorben
Die Aufnahme zeigt Zulawski 1988 in einem TV-Studio in Paris. FOTO: afp
Warschau . Andrzej Zulawski, der umstrittene polnische Regisseur, ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Der Filmemacher und Schriftsteller sei einer Krebserkrankung erlegen, teilte seine Familie am Mittwoch in Warschau mit. Zulawski hatte einen Großteil seines Lebens in Frankreich verbracht, wo er eine Reihe seiner bedeutendsten Werke drehte, unter anderem mit Romy Schneider. Seine Filme waren unter anderem wegen expliziter erotischer Szenen teilweise sehr umstritten.

Zulawski war im Alter von fünf Jahren mit seinen Eltern nach Paris gezogen. Filme drehte er später sowohl in Polen als auch in Frankreich. Unter anderem standen für ihn Romy Schneider und Klaus Kinski im Film "Nachtblende" vor der Kamera.

Auch mit Sophie Marceau machte Zulawski mehrere Filme, mit der französischen Schauspielerin war er bis 2001 liiert. Aus der Beziehung stammt sein 1995 geborener Sohn Vincent, insgesamt war der Regisseur und Schriftsteller Vater von drei Kindern aus drei Beziehungen.

(felt/ AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andrzej Zulawski 75-jährig an Krebs gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.