| 09.34 Uhr

Kino-Blockbuster
Das erwartet Fans bei "Batman v. Superman"

Bilder zum Film: Szenen aus "Batman v. Superman"
Bilder zum Film: Szenen aus "Batman v. Superman" FOTO: WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC
Düsseldorf. Am 24. März hat das Warten für Fans ein Ende: Dann kommt der Superhelden-Blockbuster "Batman v. Superman" in Deutschland in die Kinos. Wir sagen, was die Zuschauer vom neuen Streifen erwarten können. Von Ludwig Krause

Schon die Ankündigung ließ das Publikum der Comic-Con 2013 ausrasten. Ein paar Zeilen Text genügten, vorgelesen auf der Bühne. Dann das Logo des Films auf Großleinwand – unterlegt von bedrohlichem Grummeln. Der Rest war Kreischen der Fans. Am 24. März hat für sie das Warten ein Ende, dann kommt "Batman v. Superman" in die deutschen Kinos.

Es ist das erste Mal in der Filmgeschichte, dass die beiden Superhelden gemeinsam auf der Leinwand zu sehen sind. Und so viele Gemeinsamkeiten werden sie wohl nicht haben. Bruce Wayne (Ben Affleck) fürchtet, dass gottähnliche Helden wie Clark Kent (Henry Cavill) ohne ständige Aufsicht außer Kontrolle geraten könnten.

Welche Art von Helden braucht die Menschheit?

Deshalb nimmt er es selbst in die Hand und als Batman den Kampf gegen Superman auf. Ob er die Bevölkerung in Gotham City hinter sich hat? Schließlich streiten sich die Menschen darum, welche Art von Helden sie überhaupt brauchen. Und während sich Batman und Superman bekämpfen, taucht in Form von Doomsday eine dunkle Macht auf, die die Menschheit bedroht. Schließlich gibt sich sogar noch Wonder Woman (Gal Gadot) die Ehre.

Als Regisseur von "Watchmen" hat Zack Snyder einen der am besten bewerteten Superhelden-Filme aller Zeiten geschaffen. Nach "Man of Steel" im Jahr 2013 nimmt er sich jetzt zum zweiten Mal Superman vor, um ihm im ultimativen Kampf Mensch gegen Außerirdischer antreten zu lassen. Die Fanlager sind schon jetzt gespalten.

Oscarprämierte Unterstützung

Neben Ben Affleck und Henry Cavill sind Amy Adams ("American Hustle") als Lois Jane, Jesse Eisenberg ("The Social Network") als Lex Luthor, Laurence Fishburne als Perry White, Oscar-Preisträger Jeremy Irons als Alfred und Gal Gadot als Wonder Woman zu sehen.

Der Soundtrack kommt erneut aus der Feder von Hans Zimmer, unterstützt wird er dabei von Junki XL ("Mad Max: Fury Road").

Hier gibt es Bilder zum Film.

Hier gibt es unsere Eindrücke zum zweitenTrailer.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Batman vs. Superman - Dawn of Justice: Mit Wonder Woman und Doomsday


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.