| 06.35 Uhr

Ermittlungen in Großbritannien
Neue Belästigungsvorwürfe gegen Kevin Spacey

Belästigungsanzeige gegen Kevin Spacey auch in Großbritannien
US-Schauspieler Kevin Spacey (Archivfoto) FOTO: ap, BR PH
London. Die britische Polizei hat einem Medienbericht zufolge Ermittlungen wegen neuer Belästigungsvorwürfe gegen Hollywoodstar Kevin Spacey aufgenommen. Der Vorfall soll sich vor mehr als zehn Jahren in London ereignet haben. 

Wie die Nachrichtenagentur Press Association (PA) am Mittwoch meldete, beschuldigte ein Mann Spacey der sexuellen Nötigung. Der Vorfall habe sich im Jahr 2005 im Londoner Stadtteil Lambeth ereignet. Dort liegt das Old Vic-Theater, dessen künstlerischer Leiter Spacey war. Wegen einer weiteren Nötigungsanzeige läuft in London gegen den zweimaligen Oscar-Preisträger bereits ein Ermittlungsverfahren.

Laut PA hatte der Mann seine Anzeige bereits am Freitag erstattet. Die Identität des mutmaßlichen Opfers blieb unbekannt. Seit Anfang November ermittelt Scotland Yard in einem anderen Fall sexueller Nötigung gegen Spacey.

Kevin Spacey – House of Cards-Star und Oscar-Gewinner FOTO: ap, Antonio Calanni

Einem Bericht von Sky News zufolge hatte sich der Vorfall 2008 in der Nähe des Londoner Theaters Old Vic zugetragen, wo Spacey zwischen 2004 und 2015 künstlerischer Leiter war. Dem Theater liegen nach Angaben eines Sprechers 20 Vorwürfe wegen "unangemessenen Verhaltens" gegen Spacey vor.

Mehrere Männer werfen dem heute 58-Jährigen vor, sie sexuell belästigt zu haben. Die Vorwürfe waren aufgekommen, nachdem der Schauspieler Anthony Rapp Ende Oktober berichtet hatte, er sei 1986 als 14-Jähriger in New York auf einer Party von Spacey sexuell bedrängt worden.

(mro/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Belästigungsanzeige gegen Kevin Spacey auch in Großbritannien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.