Düsseldorf

Die Berlinale bewährt sich als politisches Festival

Die Dokumentation "Fuocoammare" des italienischen Regisseurs Gianfranco Rosi wurde bei der Berlinale mit dem Goldenen Bären für den besten Film ausgezeichnet. Die Produktion war am dritten Festivaltag gezeigt worden, und nach der Aufführung ahnten bereits die meisten Beobachter: Das wird der Sieger sein. "Das Herz der Berlinale" nannte denn auch Jury-Präsidentin Meryl Streep die Produktion, für die Rosi ein Jahr lang auf Lampedusa verbracht hat, jener Insel zwischen Afrika und Europa, die zum Synonym für das Flüchtlingsdrama geworden ist. Von Philipp Holsteinmehr

Berlinale 2016

Michael Ballhaus mit Goldenem Ehrenbär ausgezeichnet

Michael Ballhaus gilt als einer der besten Kameramänner der Welt. Die Berlinale würdigt ihn mit einem Goldenen Ehrenbär - und mit prominenten Gratulanten. Schauspielerin Hanna Schygulla dankte ihm dafür, wie schön er sie vor 36 Jahren in dem Fassbinder-Film "Die Ehe der Maria Braun" fotografiert habe. mehr

Julia Jentsch

Das deutsche Gesicht der Berlinale

Die 37-Jährige gilt als Anwärterin auf den Silbernen Bären. Es wäre bereits ihr zweiter. Wir haben eine gut gelaunte Julia Jentsch auf der Berlinale getroffen. Von Philipp Holsteinmehr

Berlinale 2016

"Chi-Raq" – kein Frieden, kein Sex

Bei der Berlinale begeistert Regisseur Spike Lee mit einem HipHop-Musical. Es werden zotige Witze erzählt. Und Schauspieler Colin Firth entdeckt einen Jahrhundertroman. Von Philipp Holsteinmehr

Cinema for Peace auf der Berlinale

Promis in Rettungsdecken ernten Kritik

Männer und Frauen in Rettungsdecken - solche Szenen kennt man aus Katastrophengebieten. Bei der Gala "Cinema for Peace", die am Rande der Berlinale stattfindet, hüllten sich die Gäste aus Solidarität für Flüchtlinge am Montagabend in gold-glänzende Notdecken. mehr

Berlinale 2016

Die neuen Treffpunkte für Prominente in der Hauptstadt

Das gehört ja auch zur Berlinale, dass man nämlich mal guckt, wo die Prominenten hingehen, wo sie essen und schlafen. Einige Promi-Treffpunkte haben sich neu etabliert. Von Philipp Holsteinmehr

Filmstiftung NRW auf Berlinale

Düsseldorfer Kino-Branche feiert mit vielen Filmstars

Wenn sich jedes Jahr im Februar die Filmwelt zur Berlinale trifft, packen auch die Düsseldorfer Kinobetreiber und Filmproduzenten ihre Sachen und reisen in die Hauptstadt. Dass NRW als Filmland ganz oben in der deutschen Kinowelt mitspielt, bewies der diesjährige Empfang der NRW-Filmstiftung. Von Holger Lodahlmehr

Berlinale 2016

Ein Film über die rätselhafte Oda Jaune

Der Film "Wer ist Oda Jaune?" von Kamilla Pfeffer versucht eine Annäherung an die Künstlerin und Immendorff-Witwe Oda Jaune. Das Rätsel dieser besonderen Frau löst der Film nicht. Dennoch ist er wunderbar anzusehen. Von Philipp Holsteinmehr