| 15.36 Uhr

"Conni & Co"
Conni auf dem Bauernhof

Die populären "Conni"-Geschichten kommen mit Emma Schweiger ins Kino. Von Dorit Koch

Emma Schweiger (13) wird flügge. Die jüngste Tochter von Filmstar Til Schweiger (52) begleitete ihren Papa zuletzt oft auf der Leinwand. Nun übernimmt sie in "Conni & Co" ihre erste große Kino-Hauptrolle unter anderer Regie. Sie spielt "Conni" - die Heldin aus den Kinderbüchern.

Zuletzt hatten Til und Emma Schweiger gemeisam mit Dieter Hallervorden mehr als sieben Millionen Zuschauer in die Alzheimer-Komödie "Honig im Kopf" gelockt und damit einen der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten abgeliefert. Bei der "Conni"-Verfilmung gehört Til Schweiger nun zu den Co-Produzenten und tritt als Gaststar auf. Das Drehbuch verantworte indes Schriftstellerin Vanessa Walder, Franziska Buch setzte es in Szene.

Die Geschichte beginnt mit dem "T. Rex", dem Direktor an Connis neuer Schule. Heino Ferch spielt den mürrischen Direktor Möller mit Schnauzer und Toupet, ein echtes Ekel. Er kann Kinder nicht ausstehen und ist zudem ein fieser Hundehasser, obwohl er sich selbst einen Vierbeiner hält. Das Tier entflieht allerdings und macht es sich ausgerechnet bei Connis Oma gemütlich. Dort hat der Hund es auch besser, denn die von Iris Berben gespielte Großmutter hat ein großes Herz und ein Gut für Tiere. Cool ist sie obendrein: In Lederkluft fährt Oma auf dem Motorrad vor, um Conni zur Schule zu bringen.

Sofia Bolotina (l.) als Janette und Emma Schweiger als Conni in einer Szene des Films. FOTO: Warner Bros./dpa

Regisseurin Buch schwebte kein reiner Kinder-, sondern ein Familienfilm vor, gab sie an. Ihr Ziel: Ein Witz muss von Kindern verstanden werden, aber auch Erwachsene zum Lachen bringen; eine Actionszene soll Erwachsene mitreißen, aber für Kinder noch verkraftbar sein. Das Ergebnis: Frech und mutig ist Conni. Ein ganz normales Mädchen, ohne magische Kräfte, aber eine, die sich mit dem Schuldirektor anlegt und gegen die Eltern aufbegehrt; und die miterleben muss, wie ihr Freund Paul (Oskar Keymer) plötzlich lieber zur coolen Jungs-Clique gehören will und zu dummen Mutproben antritt.

Schon jetzt steht übrigens fest: Es soll eine Fortsetzung geben. Bereits Wochen vor dem Start des ersten Films begannen die Dreharbeiten zum zweiten. Wieder mit Emma - und diesmal mit Til Schweiger als Regisseur.

Conni & Co, Deutschland 2016 - Regie: Franziska Buch, mit Emma Schweiger, Heino Ferch, Iris Berben, 108 Min.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Conni & Co. mit Emma Schweiger neu im Kino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.